Drohnenabwehr der Bundeswehr

Copter oder Drohne, ist ein Luftfahrzeug, das ohne eine an Bord befindliche Besatzung betrieben und navigiert werden kann und über bauarttypische Steuereinrichtungen verfügt. Uns gehts hier um Copter oder Gimbal (Kardanische Aufhängung) fürs Fotografieren und Filmen.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Karim
Beiträge: 4474
Registriert: Samstag 1. Juni 2013, 08:24
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Drohnenabwehr der Bundeswehr

#1 Ungelesener Beitrag von Karim »

Was die Bundeswehr gegen Drohnen getestet hat und letztendlich einsetzt, sieht man in dem kurzen Video. Ich frage mich, ob die Polizei oder andere Einsatzkräfte auch schon „Abwehrmaßnahmen“ haben? Wenn man bedenkt, dass eine Consumer-Drohne eine Spiegelreflexkamera mit bis zu 5kg tragen kann, so ließe sich auch jedes andere gefährliche Objekt (Sprengkörper) damit transportieren. Letztendlich wüsste ich aber auch nicht, wie man sich dagegen wehren soll, solange man von dem Tatvorhaben nichts weiß.

Allzeit gute und sichere Fahrt, Karim

-Homepage-

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 5680
Registriert: Sonntag 3. August 2014, 11:07
Wohnort: 66440 Blieskastel (fast Frankreich)

Re: Drohnenabwehr der Bundeswehr

#2 Ungelesener Beitrag von Quhpilot »

:shock: :shock: :shock: :shock:
"Ein Paradies bekommst Du nicht geschenkt, das musst Du Dir verdienen."
Zitat von Gangerl Clemens , Weltumsegler

Benutzeravatar
Tigertrail
Beiträge: 4522
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:52
Wohnort: Biberist, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Drohnenabwehr der Bundeswehr

#3 Ungelesener Beitrag von Tigertrail »

Das würde ich dann mal "mit Kanonen auf Spatzen schiessen" nennen. Nicht dass ich die Gefahr eines Drohneneinsatzes nicht sehe oder unterschätze, nur wird der definitiv anders aussehen als in dem Video gezeigt. Da wird mit Technologien gearbeitet die weit ab sind von dem was wir heute von den Consumerdrohnen kennen. Sowohl was die Grösse angeht wie auch die Steuer- und Übertragungstechnik. Für den 08/15 Terroristen, der immer noch mit einer P4 auf dem Rücken herumläuft, wird's reichen. Eine moderne Armee hingegen (US Army zBsp) wird dafür nur ein müdes Lächeln übrig haben.
Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Air Flugschule
Mein YouTube Kanal

Benutzeravatar
2wheeler
Beiträge: 4314
Registriert: Samstag 1. September 2012, 18:10
Wohnort: Belgium - nahe der Küste

Re: Drohnenabwehr der Bundeswehr

#4 Ungelesener Beitrag von 2wheeler »

Das wird bestimmt der Anreiz werden das die Programme eine KI bekommen, wobei die Drohnen selbstständig den " Feind " erkennen und danach handeln.
Bild 3,3 L /100 km

Benutzeravatar
Mimoto
Administrator
Beiträge: 15564
Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Drohnenabwehr der Bundeswehr

#5 Ungelesener Beitrag von Mimoto »

..wenn man schon keine eigenen Drohnen bekommt,
will man wenigsten ein paar Abschiessen können. :roll:

Dabei hatten sie mal was was sowas locker konnte...



Grüße
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||

sushi
Beiträge: 943
Registriert: Donnerstag 21. September 2017, 09:50
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Drohnenabwehr der Bundeswehr

#6 Ungelesener Beitrag von sushi »

Hallo

Es geht auch biologisch vertretbar, kann dich da auch einer verklagen wenn er einen Apfel auf den Kopf bekommt?


Gut für Aufklärungsdrohne, bei Sprengsätzen recht teuer :?


Wie lange noch SiFi?


gruss sushi
Reiseberichte im Forum

2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

Antworten

Zurück zu „Copter und Gimbal“