Husky 701LR zum Endurowandern

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Benno
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 15:18

Re: Husky 701LR zum Endurowandern

#9 Ungelesener Beitrag von Benno »

Moin Torsten,

auf den Bildern ist die originale Sitzbank noch drauf, tatsächlich ist die aber mittlerweile mit nem
Seatconcepts-Satz umgebaut.
Ein himmelweiter Unterschied! Auch wenn ich die Endurowoche letztes Jahr gut überstanden hatte.

Die Sitzbank der LR ist allerdings nochmal ne ganz andere Hausnummer als die der nicht-LR bzw.
690er KTM. Wir hatten da letztes Jahr den exakten Vergleich. Jeder hat sich mal auf das Moped des
anderen gesetzt und ich wurde nur entsetzt angeschaut wie ich das aushalten könne ...

Grüße
Benno

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 386
Registriert: Samstag 20. Juli 2019, 07:39
Wohnort: Hannover

Re: Husky 701LR zum Endurowandern

#10 Ungelesener Beitrag von Torsten »

Ok, danke für die Info, dann werde ich auch mal umrüsten ;-)
Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte, dann würden die das bestimmt auch bestätigen.

Benutzeravatar
kolmi
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2015, 09:19

Re: Husky 701LR zum Endurowandern

#11 Ungelesener Beitrag von kolmi »

Hi Torsten,

Sitzbank ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen.
Hab auf meiner 690er auch die Seats Concepts.
-leider nicht billig.
20220521_132251.jpg
Aber sehr bequem, vorallem in Verbindung mit Lenkererhöhung und großen, tiefen Rasten.
Wie auf dem Sofa....

Die 1800km durch Slowenien waren sehr angenehm letztes Wochenende.
Zumindest für nen 1Zylinder.



@Benno:
Hast du was am Motor/Ansaugung, bzw Luftfilter geändert?

Ich hab den Rade Tank verbaut mit der kleinen Airbox.
Super Verbesserung.
Bessere Fahrbahrkeit und jetzt insgesamt 19 Liter Sprit. ;-)

-> Aber leider nicht erlaubt/ legal......

Gruß
kolmi

Benutzeravatar
Benno
Beiträge: 51
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 15:18

Re: Husky 701LR zum Endurowandern

#12 Ungelesener Beitrag von Benno »

Ich hab ja insgesamt 25 Liter Tankvolumen.
Hatte überlegt die kleine Airbox mit dem Staufach zu verbauen, aber mich dann für ein Staufach im Motorschutz entschieden.
Motor und Ansaugung sind also noch komplett unangetastet. Ausser halt Sensor für Öltemperatur, Luftfilter und Schalldämpfer.

Über die Fahrbarkeit kann ich nicht meckern, bin ich jetzt (mit der aktuellen Übersetzung) sehr zufrieden.

Antworten

Zurück zu „Motorräder“