Insta360 One R / Actioncam mit 1 Zoll Sensor

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tauchein
Beiträge: 401
Registriert: Montag 12. November 2018, 21:14
Wohnort: Straubing

Re: Insta360 One R / Actioncam mit 1 Zoll Sensor

#17 Ungelesener Beitrag von Tauchein »

Hat von euch jemand die ONE R schon gekauft, bzw. damit gefilmt?
Speziell die 360°-Konfiguration interessiert mich. Leider findet man im Netz recht widersprüchliche Aussagen über die Bildqualität der ONE R.
Es wird von starkem Rolling Shutter Effekten berichtet, die unter schlechten Lichtverhältnissen auftreten.
Ich finde leider auch keine gesicherte Aussage darüber, ob man die Kamera während der Aufnahme an eine externe Stromversorgung anschießen kann, z.B. an eine Powerbank.
Die Bedienungsanleitung, die man auf der Insta360-Homepage findet, ist nicht gerade aussagekräftig diesbezüglich.

Welche Erfahrungen habt ihr mir der ONE R gemacht? Seid ihr zufrieden mit der Kamera und deren Aufnahmen? Speziell in Hinsicht auf die Verwendung am Motorrad.

Viele Grüße
Timo

Benutzeravatar
Tigertrail
Beiträge: 4455
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:52
Wohnort: Biberist, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Insta360 One R / Actioncam mit 1 Zoll Sensor

#18 Ungelesener Beitrag von Tigertrail »

Ich habe verschiedene 360 Grad (und andere) Kameras, unter anderem auch die Insta360 One R mit dem 360 Grad sowie dem 4K Modul. Obwohl die Kamera bis jetzt vor allem oder nur zum testen zum Einsatz kam (Motorrad, Spaziergang) bin ich mit der Qualität der Cam und deren Bedienung sehr zufrieden. Bei guten Verhältnissen und Tageslicht ist die Qualität top, bei schlechtem oder wenig Licht lässt die Qualität natürlich nach was aber bei jeder Cam dieser Grössenordnung und dem entsprechend kleinen Sensor der Fall ist. Hier darf man sich natürlich nicht zu viel versprechen resp erwarten.
Bezüglich Rolling Shutter... ich weiss was du meinst, würde das aber nicht als Rolling Shutter bezeichnen. Das Problem ist eher darin begründet dass die Insta One R bei schlechtem Licht entsprechend lange Verschlusszeiten hat und dann das Bild auch noch stabilisiert was dann wahrscheinlich zu dem vermeintlichen Rolling Shutter Effekt führt. Klassischer Rolling Shutter sieht jedoch anders aus. Ich kann aber gerne mal am Wochenende versuchen diesbezüglich ein paar Tests zu machen.

Und ja, die Insta One R kann an eine Powerbank angeschlossen werden während sie läuft.



Ich bin mit der Insta One R zufrieden, genau so wie mit der GoPro Max. Den Vorteil der Insta Cams sehe ich vor allem bei der einfach zu bedienenden und leistungsstarken App und somit dem editieren des Materials auf Mobil Devices (Smartphone/Tablet). Bildtechnisch und vor allem was die Soundqualität angeht sehe ich leichte (Bild) bis grosse (Ton) Vorteile bei der GoPro Max.
Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Air Flugschule
Mein YouTube Kanal

Benutzeravatar
blahwas
Beiträge: 580
Registriert: Mittwoch 20. November 2019, 21:16
Wohnort: Nürnberg

Re: Insta360 One R / Actioncam mit 1 Zoll Sensor

#19 Ungelesener Beitrag von blahwas »

Wie kommst du mit der GoPro Max Software zurecht? Man liest viel gruseliges, z.B. dass die App nur auf ausgewählten Handies funktioniert und am PC nur bei Vollmond. :shock:

Nordmann

Re: Insta360 One R / Actioncam mit 1 Zoll Sensor

#20 Ungelesener Beitrag von Nordmann »

Habe mir die Insta 1 Tag vor Urlaubsbeginn gekauft und deshalb keine Möglichkeit am PC über die Einsatzmöglichkeiten zu recherchieren. S.h., ich bin trotzdem gut zurecht gekommen. Meine Urlaubsaufnahmen bezeichne ich als einen Test und Vorbereitung auf den späteren richtigen Einsatz. Die Bedienung ist so simpel, d.h., selbsterklärend. Empfehle aber die Videos von Arthur Konze. :L DD :Ju:

Jetzt suche ich noch nach den besten Fixpunkten am Motorrad und Körper, hier habe ich für mich die rechte Schulter ausgemacht. Am Bike, so wie Tigertrail vorschlägt, am Lenker, welche Seite muss ich noch testen.

Insgesamt bin ich mit der Qualität der Aufnahmen, auch bei bewölktem Himmel sehr zufrieden.

Bitte jetzt nicht nach dem vertikal in der Suppe stehenden Haar suchen, auch nicht nach dem gespalteten, weil es wirklich der erste Gehversuch war. Der Quickshifter ist auf solchen Strecken einfach nur genial. Wie man sehen kann, kein einziges Mal gekuppelt. Gott sei Dank sieht man den Tacho nicht richtig. :oops: Der Ton ist vom eingebauten Micro und das ist ein Notbehelf, werde mir noch das abgesetzte Micro beschaffen.


Benutzeravatar
maxmoto
Beiträge: 9925
Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Wohnort: 80993 München

Re: Insta360 One R / Actioncam mit 1 Zoll Sensor

#21 Ungelesener Beitrag von maxmoto »

Nicht schlecht - aber da Du einen Quickshifter hast, vermisse ich die Fehlzündungen beim Schalten. :mrgreen: :D
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reiseberichte<<

Benutzeravatar
Tigertrail
Beiträge: 4455
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:52
Wohnort: Biberist, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Insta360 One R / Actioncam mit 1 Zoll Sensor

#22 Ungelesener Beitrag von Tigertrail »

@Nordmann
Sieht gut aus. :L Oben auf dem Helm ist natürlich die perfekte Position für eine 360 Grad Kamera, sieht halt aber ein bisschen "gewöhnungsbedürftig" aus.
blahwas hat geschrieben:Wie kommst du mit der GoPro Max Software zurecht? Man liest viel gruseliges, z.B. dass die App nur auf ausgewählten Handies funktioniert und am PC nur bei Vollmond. :shock:
Ich editiere grundsätzlich nur noch auf dem iPad und da funktioniert die GoPro App sehr gut und zuverlässig. Die App wurde auch stark überarbeitet und verbessert. Das finale Video erstelle ich dann mit LumaFusion.
Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Air Flugschule
Mein YouTube Kanal

Nordmann

Re: Insta360 One R / Actioncam mit 1 Zoll Sensor

#23 Ungelesener Beitrag von Nordmann »

Ja, ich bin auch begeistert von der Qualität und den Möglichkeiten der 360° Insta und das bei diesen sehr schwierigen Lichtverhältnissen. Tiefstehende Sonne, Waldpassagen mit schnell folgendem Licht- und Schattenspiel, also ich finde, die Kamera regelt sehr sauber. Das 4K Frontobjektiv ist einfach toll, das mit den 360° Linsen eine schöne Spielerei für interessante Einstellungen. ;)

Bild

Bei meiner knallt nix, ist wohl gut eingestellt oder der Fahrer macht alles richtig. :lol:

Benutzeravatar
Tauchein
Beiträge: 401
Registriert: Montag 12. November 2018, 21:14
Wohnort: Straubing

Re: Insta360 One R / Actioncam mit 1 Zoll Sensor

#24 Ungelesener Beitrag von Tauchein »

Tigertrail hat geschrieben:Ich habe verschiedene 360 Grad (und andere) Kameras, unter anderem auch die Insta360 One R mit dem 360 Grad sowie dem 4K Modul. Obwohl die Kamera bis jetzt vor allem oder nur zum testen zum Einsatz kam (Motorrad, Spaziergang) bin ich mit der Qualität der Cam und deren Bedienung sehr zufrieden. Bei guten Verhältnissen und Tageslicht ist die Qualität top, bei schlechtem oder wenig Licht lässt die Qualität natürlich nach was aber bei jeder Cam dieser Grössenordnung und dem entsprechend kleinen Sensor der Fall ist. Hier darf man sich natürlich nicht zu viel versprechen resp erwarten.
Bezüglich Rolling Shutter... ich weiss was du meinst, würde das aber nicht als Rolling Shutter bezeichnen. Das Problem ist eher darin begründet dass die Insta One R bei schlechtem Licht entsprechend lange Verschlusszeiten hat und dann das Bild auch noch stabilisiert was dann wahrscheinlich zu dem vermeintlichen Rolling Shutter Effekt führt. Klassischer Rolling Shutter sieht jedoch anders aus. Ich kann aber gerne mal am Wochenende versuchen diesbezüglich ein paar Tests zu machen.

Und ja, die Insta One R kann an eine Powerbank angeschlossen werden während sie läuft.



Ich bin mit der Insta One R zufrieden, genau so wie mit der GoPro Max. Den Vorteil der Insta Cams sehe ich vor allem bei der einfach zu bedienenden und leistungsstarken App und somit dem editieren des Materials auf Mobil Devices (Smartphone/Tablet). Bildtechnisch und vor allem was die Soundqualität angeht sehe ich leichte (Bild) bis grosse (Ton) Vorteile bei der GoPro Max.
Hallo Pascal,

danke für deine ausführliche Antwort. DD
Auf die Test bin ich gespannt. <daf>
Die schlechte Bildqualität bei nur ungenügendem Licht ist mir auch von anderen (Action-) Kameras bekannt. Das liegt in der Natur der Sache. Aber bei der Inst360 ONE R gingen die Meinungen dazu so weit auseinander, dass ich lieber eure Erfahrungen hören wollte. Die meisten "Tests", die man im Netz findet, stammen meiner Meinung nach aus der Zeit, als die Kamera gerade auf dem Consumermarkt eingeführt wurde. Also so zu Jahresbeginn.
Vielleicht haben diverse Firmwareupdates hier Besserung gebracht?
Das Video mit der externen Stromversorgung habe ich auch schon gefunden. Ich habe nur zwei Probleme damit: 1.) Was passiert, wenn der Akku angeschlossen wird? Gilt dann Selbes? 2.) Es wird nur der 4k-Mod gezeigt, wie überhaupt in den meisten anderen Videos auch. Funktioniert es auch mit der 360°-Kamera?
Dazu schweigt sich das Video aus.
Leider habe ich schon mehrfach Lehrgeld in dieser Richtung zahlen müssen. Nach dem Motto: Dann wird das schon so funkionieren. Ätschibätsch. Tat es dann eben nicht.

Die Gopro Max hatte ich anfangs auch mit in die engere Wahl gezogen. Sie ist dann aber dort herausgefallen.
Ja, die Tonqualität bei der Gopro Max habe ich auch als besser empfunden. Ich habe aber den Eindruck, das die beiden Videos bei ihr nicht so gut gestiched werden wie bei der Insta. Preislich liegt die Max auch höher als die ONE R Twin Edition.
Es wäre gut, wenn du vielleicht nochmals kurz auf die Gopro Max eingehen kannst? Vielleicht hab ich einen wichtigen Puunkt übersehen? Ich habe bis jetzt gar keine praktische Erfahrung mit 360° Kameras.

Viele Grüße
Timo

Antworten

Zurück zu „Insta360 ONE“