Bilder mit der Drohne gemacht

Welche Fotoausrüstung für wenn, wer benutzt was, Hilfen und Tipps
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bäda
Beiträge: 2650
Registriert: Donnerstag 6. August 2015, 08:35
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: Bilder mit der Drohne gemacht

#113 Ungelesener Beitrag von Bäda »

Ich vermute, die Bearbeitung hat der Jojo mit den JPGs vom Karim gemacht. Die Spark macht ja eh keine raws.

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 7911
Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 20:53
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Kontaktdaten:

Re: Bilder mit der Drohne gemacht

#114 Ungelesener Beitrag von jojo »

Karim hat auch ne AIR, daher waren alle Fotos in DNG.
Nordmann hat geschrieben: ...
Wäre so etwas auch mit einem JPG Bild möglich? Mir ist bewußt, nicht in dieser Qualität, aber vom Grundsatz her?
Scheinheilige Frage, Fotos von der Mavic Mini? ;)
Ich habe noch keine originalen Fotos der Mini gesehen, aber ich denke das geht genauso gut.
Lediglich bei dem Sonnenaufgang Bild würde ich vermuten, dass das so nicht möglich ist.

Es kommt drauf an, was man mit den Bildern machen will.
Fürs Web reicht es vollkommen aus, soll es aber z.B. geprintet werden, müsste man es mal ausprobieren.
Jeder hat halt seine Ansprüche.

Vor allem nicht alles auf die Hardware übertragen.
Gute Hardware ist nützlich, keine Frage, etwas fotografisches Wissen ( Blende/Belichtung) ist hilfreich und ist mMn ungemein wichtig.
Ob ich auf dem Boden stehen oder xx Meter hochfliege, macht fototechnisch keinen Unterschied aus.

Grüssle
Jojo

Nordmann

Re: Bilder mit der Drohne gemacht

#115 Ungelesener Beitrag von Nordmann »

Hier wäre zB. eines http://www.mediafire.com/view/grztja9xj ... C.JPG/file" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 7911
Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 20:53
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Kontaktdaten:

Re: Bilder mit der Drohne gemacht

#116 Ungelesener Beitrag von jojo »

Ich will dir die MIni nicht madig machen, du wirst deinen Spass mit dem Dröhnle haben.

Ich sehe mir das verlinkte Bild auf einem 32" Zoll 4K Monitor an.
Da sieht man die Defizite deutlich, seh ich aber auch bei Bildern von der Air.
Auf einem kleineren Display wird man kaum einen Unterschied sehen.

Ob jetzt Spark, Mini, Air oder sonst was ...
Es kommt halt drauf an was man damit macht.
Wie schon geschrieben, nicht die Technik macht es, sondern der Blick für das Motiv.
Und das will gelernt sein.

Damit es nicht zu trocken wird ...

Bild


Grüssle
Jojo

Nordmann

Re: Bilder mit der Drohne gemacht

#117 Ungelesener Beitrag von Nordmann »

Es geht mir nicht um die Drohne, sondern um das JPG Format, ob man da noch etwas herausholen kann? Für den richtigen Blick aufs Motiv ist das Gerät total unwichtig, wen man den nicht hat, hilft die beste Profikamera nichts. Es gibt Bilder, die sind mit den einfachsten Mitteln gemacht und sind trotzdem phänomenal, aber wem erzähl ich das. Mir gings bei meiner Frage nur um die technischen Möglichkeiten beim Allerweltsformat JPG.

Wo wurde das trident Bild aufgenommen? :App: :L

Manfred
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 13:55

Re: Bilder mit der Drohne gemacht

#118 Ungelesener Beitrag von Manfred »

Der Manipulation der Fotos müssen Grenzen gesetzt werden. Ich bin „grün“ und mache mir die Welt schön, geht nicht.
Versucht einfach die Natur die ihr seht so aufzunehmen wie sie ist. Ohne Manipulation ist es „Original“, andere werden Eindrücke nachvollziehen können.

Benutzeravatar
Tigertrail
Beiträge: 4473
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:52
Wohnort: Biberist, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Bilder mit der Drohne gemacht

#119 Ungelesener Beitrag von Tigertrail »

Eine Kamera nimmt ein Bild nicht immer oder automatisch so auf wie es in der Realität aussieht resp wie ich es in dem Moment wahrnehme. Das ist von vielen Faktoren abhängig. Die Augen und das Gehirn eines Menschen sind viel komplexer und in der Lage Bilder viel detaillierter zu erfassen als jede Kamera der Welt... und sei sie noch so teuer. Deshalb macht es (oft) schon Sinn ein Bild zu bearbeiten damit es im Auge des Betrachters respektive desjenigen der das Bild gemacht hat dem Gefühl entspricht was er in diesem Moment wahrgenommen hat.

Meine Erfahrung mit den (resp meinen) Drohnen im Fotobereich... je kleiner der Sensor desto schlechter das JPEG. Das ist keine generell gültige Aussage, sondern bezieht sich auf meine eigenen Beobachtungen. Ein Foto im DNG/RAW Format welches mit einer entsprechenden Kamera aufgenommen wurde und dann moderat bearbeitet wurde wird immer besser aussehen als das direkt in der Kamera abgespeicherte JPEG.

Als Beispiel: dieses Foto wurde mit der Mavic 2 Pro im DNG Format aufgenommen, dann in Lightroom bearbeitet und wäre so im JPEG Format niemals in dieser Qualität machbar gewesen.

BildBeatenberg by Pascal Koestinger, auf Flickr
Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Air Flugschule
Mein YouTube Kanal

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 7911
Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 20:53
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Kontaktdaten:

Re: Bilder mit der Drohne gemacht

#120 Ungelesener Beitrag von jojo »

Nordmann hat geschrieben: ...
Wo wurde das trident Bild aufgenommen? :App: :L
Hier ---> Klick

Grüssle
Jojo

Antworten

Zurück zu „Fotografie“