Seite 352 von 353

Re: Der phantastische Film..

Verfasst: Montag 22. November 2021, 10:36
von Quhpilot
:o :shock: :o :shock: :Sl:

Re: Der phantastische Film..

Verfasst: Mittwoch 24. November 2021, 14:46
von Quhpilot
Ja......die GS ist einfach viel zu schwer, zu breit.....zu klobig.......zu unhandlich.....mehr als 50 PS braucht man nicht im Gelände......der Traktor ist nix.....nur zum spazieren fahren.....



..............außer es sitzt jemand drauf der es kann...... :mrgreen:


Re: Der phantastische Film..

Verfasst: Sonntag 28. November 2021, 19:55
von Ulrich


Schönes Fahrvideo mit Drohne.

Re: Der phantastische Film..

Verfasst: Sonntag 28. November 2021, 20:43
von pässefahrer
Das finde ich leider keinen phantastischen Film, wenn ich dauernd formatfüllend das Cockpit rumtanzen sehe und die Sicht auf die Strecke versperrt ist. Nach drei Minuten habe ich es abgestellt. :No:

Re: Der phantastische Film..

Verfasst: Sonntag 28. November 2021, 22:19
von on any sunday
Vorspulen, der versprochene Drohnenteil fängt so bei 17 Minuten an, ist ganz nett.

Re: Der phantastische Film..

Verfasst: Sonntag 28. November 2021, 23:14
von pässefahrer
Danke für den Tipp. :L
Jetzt weiß ich wenigstens, was mein neues Moped alles könnte. :shock:

Re: Der phantastische Film..

Verfasst: Montag 29. November 2021, 08:02
von Quhpilot
...ich verstehe warum der Bernd erst abgeschaltet hat. Der Fahrer hat die GoPro zu tief.......oben am Helm wäre vorteilhafter gewesen.
Drohne ist toll. Manchmal bedauere ich das ich nur so eine kleine Mini2 habe......ob ich allerdings auch das ActiveTracking so viel nutzen würde?
Ich fahre ja sowieso fast kein Mopped mehr......dieses Jahr saß ich zweimal auf der GS. Eine Tagestour in die Nordvogesen und einmal nach
Sardinien. Seit Juni steht sie in der Garage. :roll:

Re: Der phantastische Film..

Verfasst: Montag 29. November 2021, 09:02
von H.Kowalski
Mir ging's bei beiden Filmen so, dass ich nach ner gewissen Zeit abgeschaltet hab, weil sie meine Erwartungen an einen phantastischen Film nicht erfüllen konnten. Mit beiden Filmen meine ich den BMW GS Trophy Film und den Film mit der 890er KTM.

Der GS-Film fängt anspruchsvoll an, Einstellungen, Dialoge, Ton, und lässt dann stark nach, weil nur noch diese eine Fahrerperspektive zu sehen ist, die mich langweilt, weil ich auch von der Landschaft her die Aufnahmen uninteressant finde.

Beim KTM-Film ist es umgekehrt, am Anfang nervt das Gewackel von Cockpit und Spiegeln. Die anschließenden Follow-me-Aufnahmen mit der Drohne fände ich gut, hätte die Filmproduktion auf den Fauxpas verzichtet, die Luftaufnahmen mit dem nervigen Bild-in-Bild-Gewackel kaputt zu machen.

Nix gegen die fahrerischen Leistungen, aber das allein macht für mich noch keinen phantastischen Film aus. Dazu fehlt die Abwechselung und eine interessante Story/Erzählung.

Wozu solche Filme immer gut sind: Amateurfilmer wie manch unsereins kann daraus lernen, wie man es besser nicht macht. :L