Mein Videoschnittprogramm

Wer benutzt was, Fragen und Tipps
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
CrazyPhilosoph
Beiträge: 3624
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 12:14
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Mein Videoschnittprogramm

#9 Ungelesener Beitrag von CrazyPhilosoph »

1. Mit welchem Videoschnittprogramm arbeite ich aktuell
Magix Video Deluxe Premium

2. Seit wann arbeite ich damit
2015

3. Warum habe ich mich für diese Programm entschieden
Intuitive Bedienung, Funktionsumfang, Community

4. Max drei Vorteile diese Programms (für mich persönlich)
Intuitive Bedienung, Funktionsumfang, Community

5. Max drei Nachteile diese Programms (für mich persönlich)
Colorgrading erst in Pro X

6. Mit was für Programmen habe ich sonst noch gearbeitet
Autodesk Animator, Windows Movie Maker

7. Wo sehe ich mich Bereich Videoschnitt (Anfänger, Fortgeschrittener, Profi)
Fortgeschrittener

erstes Video


euer aktuellstes Video


bestes Video

fmwag
Beiträge: 2451
Registriert: Sonntag 1. September 2013, 11:23

Re: Mein Videoschnittprogramm

#10 Ungelesener Beitrag von fmwag »

Klasse Beitrag - sobald ich das drumherum mal im Griff habe stelle ich auch mal was ein
Vielleicht interessant für den einen oder anderen auf Reisen für seine Videos - super leicht, klein und Top in der Leistung
SanDisk Extreme Portable SSD 500GB oder 1 TB (Externe SSD 2.5 Zoll, bis zu 550 MB/s Lesegeschwindigkeit, wasserdicht und staubdicht)
https://www.amazon.de/gp/product/B078SW ... UTF8&psc=1" onclick="window.open(this.href);return false;

PS: In der aktuellen PC Games Hardware steht auch ein interessanter Test Artikel zum Thema HW Ausstattung im Bereich Videobearbeitung

Benutzeravatar
Tigertrail
Beiträge: 4455
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:52
Wohnort: Biberist, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mein Videoschnittprogramm

#11 Ungelesener Beitrag von Tigertrail »

So langsam werde ich warm mit Premiere Pro und je länger ich mich damit auseinander setze und sehe und staune was mit dem Programm alles möglich ist desto mehr bin ich davon überzeugt die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Premiere Pro ist so viel mehr als nur ein Videoschnittprogramm und gerade die Plugins und Third Party Tools machen daraus ein unglaublich mächtiges und vielseitiges Programm. Aktuell beschäftige ich mich stark mit Colorgrading und mit dem Plugin Colorista IV von Red Giant.



Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Air Flugschule
Mein YouTube Kanal

Benutzeravatar
jojo
Beiträge: 7911
Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 20:53
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Kontaktdaten:

Re: Mein Videoschnittprogramm

#12 Ungelesener Beitrag von jojo »

Adobe Premiere Pro ist schon ein sehr mächtiges Tool.
Das braucht sehr viel Zeit für die Einarbeitung, aber danach kann man stolz auf die Ergebnisse sein.

Ich hatte früher mal damit zu tun und war angenehm angetan, vor allem die Nähe zu PS weiss zu überzeugen.
Man kann da herrlich hin und her switchen, der Flow ist wirklich gut

Allerdings ist mir das dann doch zu Aufwendig für mein bissle Videobearbeitung.
Und .... es gibt es nur im ABO ...also ein No Go für mich :Al:

Grüssle
Jojo

Benutzeravatar
accidefire
Beiträge: 177
Registriert: Freitag 22. Mai 2015, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Mein Videoschnittprogramm

#13 Ungelesener Beitrag von accidefire »

1. Mit welchem Videoschnittprogramm arbeite ich aktuell
CyberLink PowerDirector 14
2. Seit wann arbeite ich damit.
Ca. 4 Jahre
3. Warum habe ich mich für diese Programm entschieden
Relativ günstig in der Anschaffung, umfangreich und einfach zu bedienen.
4. Max drei Vorteile diese Programms (für mich persönlich)
Einfach, umfangreich, günstig, kann bis zu 4 Kameras gleichzeitig verarbeiten (Multicam)
5. Max drei Nachteile diese Programms (für mich persönlich)
„Billig“ wirkende Templates und Schriften, erst ab Version 16 LUT-fähig, manche Funktionen fehlen.
Man kann z.B. nicht 5 von 10 Clips markieren und die Lautstärke ändern.... entweder nur einen nach dem anderen oder die ganze Spur....ist ne Kleinigkeit aber sehr nervig, wenn man wie ich mit 2 oder mehr Cams filmt.

6. Mit was für Programmen habe ich sonst noch gearbeitet
Magix: gefällt mir vom Flow nicht. IMovie: hat sich am MBPro ständig aufgehängt.
7. Wo sehe ich mich Bereich Videoschnitt (Anfänger, Fortgeschrittener, Profi)
Anfänger







Schönen Sonntag euch allen.

Benutzeravatar
Bäda
Beiträge: 2590
Registriert: Donnerstag 6. August 2015, 08:35
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: Mein Videoschnittprogramm

#14 Ungelesener Beitrag von Bäda »

Da kann ich mich fast 1:1 anschließen.

1. Mit welchem Videoschnittprogramm arbeite ich aktuell
CyberLink PowerDirector 14
2. Seit wann arbeite ich damit.
Ca. 4 Jahre
3. Warum habe ich mich für diese Programm entschieden
Relativ günstig in der Anschaffung, umfangreich und einfach zu bedienen.
4. Max drei Vorteile diese Programms (für mich persönlich)
Einfach, umfangreich, günstig
5. Max drei Nachteile diese Programms (für mich persönlich)
Tutorials für mich zu wenig verständlich, Vorgaben etwas "altbacken"
6. Mit was für Programmen habe ich sonst noch gearbeitet
Windows Moviemaker war okay für quick&dirty, sonst noch keine Erfahrungen. Hab etwas Angst Premiere auszutesten, weil ich sonst bestimmt das Abo abschließe :D
7. Wo sehe ich mich Bereich Videoschnitt (Anfänger, Fortgeschrittener, Profi)
Anfänger


Eines der ersten Videos :)



das Aktuellste (fertige, massig Rohmaterial noch vorhanden)



Und das hier mag ich sehr gern:


Benutzeravatar
Marock
Beiträge: 2379
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 07:35
Kontaktdaten:

Re: Mein Videoschnittprogramm

#15 Ungelesener Beitrag von Marock »

1. Mit welchem Videoschnittprogramm arbeite ich aktuell:
Magix Video Pro X

2. Seit wann arbeite ich damit:
2015 / 2016

3. Warum habe ich mich für diese Programm entschieden:
Intuitive Bedienung, Funktionsumfang, Zusatzprogramme (Mercalli usw.)
Handhabung bekannt aus den bereits bekannten Magix-Programmen.


4. Max drei Vorteile diese Programms (für mich persönlich):
Intuitive Bedienung, Funktionsumfang & Zusatzprogramme (Mercalli usw.), Colorgrading

5. Max drei Nachteile diese Programms (für mich persönlich):
Die Bildschirmoberfläche könnte ein wenig übersichtlicher sein, vielleicht etwas überladen

6. Mit was für Programmen habe ich sonst noch gearbeitet:
Windows Movie Maker, Sony-Movimaker (?), Video Deluxe, Video Deluxe Plus usw.

7. Wo sehe ich mich Bereich Videoschnitt (Anfänger, Fortgeschrittener, Profi):
.... wahrscheinlich irgendwo auf dem Weg zum Fortgeschrittenem

Erstes Video:
Skitouren-Highlights 2005/3006 aus dem Jahr 2006 :mrgreen:
Nicht das allererste, aber das älteste das ich noch habe.
Schon erstaunlich was sich so in 15 Jahren getan hat.




Aktuelles Video:
DGR 2018 Munich / Distinguished Gentlemans Ride



Bestes Video – nicht das Beste aber eines meiner Lieblings-Videos:
BILDER-IM-Kopf (Rückblick mit unterschiedlichstem Videomaterialien aus über 10 Jahren)
Wird wahrscheinlich erst fertig, wenn ich die Skier und die Steigeisen in die Ecke stelle



Benutzeravatar
Tigertrail
Beiträge: 4455
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:52
Wohnort: Biberist, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mein Videoschnittprogramm

#16 Ungelesener Beitrag von Tigertrail »

Mittlerweile arbeite ich nun schon etwas länger mit Premiere Pro und bin immer noch sehr zufrieden mit dem Programm und komme auch immer besser damit zurecht. Mir ist klar dass das Abo Modell und die Preispolitik von Adobe nicht für jeden was ist und ich kann das auch absolut nachvollziehen. Allerdings sind die Adobe Produkte für mich gute und wichtige Werkzeuge und da bin ich bereit ein bisschen mehr zu bezahlen. Ich habe in den letzten Monaten auch den einen oder anderen Einsteigerkurs zu Premiere Pro abgehalten da ich das ja auch offiziell in meinem Drohnen Kurs Portfolio anbiete. Was mich begeistert ist die Vielfalt an externen Plugins welche es für Adobe Premiere (und andere Schnittprogramme) gibt, weshalb ich euch heute eines vorstellen möchte. Das Plugin, welches es auch für FCPX gibt, nennt sich Filmconvert

Mit Filmconvert kann man einerseits den Look von verschiedenen Kameras relativ einfach angleichen, was immer eine kleine Herausforderung ist wenn man Aufnahmen von GoPro, Drohne und anderen Kameras mixt resp im selben Film verwenden will. Andererseits kann man seinen Videos mit einem Klick diesen analogen 35mm (und andere) Filmlook verpassen was ich äusserst cool finde. Dabei wird ein sogenanntes Grain (Korn) über den Film gelegt was den Effekt hat dass das Bild nicht mehr so digital und überschärft wirkt. Selbstverständlich ist dies nur ein Effekt von vielen und das Tool bietet noch viel mehr Einstellungsmöglichkeiten, speziell im Bereich Colorgrading und Filmlook. Das Plugin ist aktuell im Angebot (20%), ist aber immer noch verhältnismäßig teuer resp teurer als manches Schnittprogramm. Ich wollte es trotzdem mal erwähnen, vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen. Es kann übrigens auch eine Testversion heruntergeladen werden welche sich dann nachträglich relativ einfach aktivieren lässt. Ich werde in den nächsten Tagen mal ein Video aus vorhandenem Material erstellen, mit Filmconvert bearbeiten und dann hier verlinken.

Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Air Flugschule
Mein YouTube Kanal

Antworten

Zurück zu „Filmen“