DJI Mini 2

Wer benutzt was, Fragen und Tipps
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 4918
Registriert: Sonntag 3. August 2014, 11:07
Wohnort: 66440 Blieskastel (fast Frankreich)

Re: DJI Mini 2

#25 Ungelesener Beitrag von Quhpilot »

wir werden sehen wer Recht hat wenn Dein Bruder das Paket erhält........die bis zu 42 % Rabatt für BlackFriday auf der Homepage von DJI beziehen sich auf die alte Mini und nicht auf die Mini 2. Ich habe das die ganze Woche täglich verfolgt, wahrscheinlich bin ich laut Dir dann doof......
...closer to the edge...

Benutzeravatar
oggimann
Beiträge: 909
Registriert: Donnerstag 14. Januar 2016, 21:35

Re: DJI Mini 2

#26 Ungelesener Beitrag von oggimann »

Hallo Jürgen,
alles richtig gemacht :L
Die zusatz Akkus wirst Du schätzen wenn Du Unterwegs mal nicht laden kannst. Und bei uns ist die Tasche der Air 1 Super zum Transport geeignet. Da passt alles klasse rein !
Und ich finde das Paket Top !!!
Und soll man sich wegen ein paar Euro hin oder her die Nerven kapput machen :lol: :lol:
Hauptsache Du hast das Teil, hast viel Spaß damit und wir dann bei den Filmen auch. DD Kann man eigentlich im Wohnzimmer über ein Klavier fliegen :lol: :lol:
Herzliche Grüße und viel Spasssssss !!!
Christina und Jürgen
Andere wissen nicht wie es geschrieben wird !!! Wir waren schon Dort ;-)

Benutzeravatar
Quhpilot
Beiträge: 4918
Registriert: Sonntag 3. August 2014, 11:07
Wohnort: 66440 Blieskastel (fast Frankreich)

Re: DJI Mini 2

#27 Ungelesener Beitrag von Quhpilot »

Servus Jürgen, Hilfeeee.....ich fliege nicht im Wohnzimmer, hat mir die Regierung daheim verboten. :mrgreen: Ich hoffe das ich mit dem Ding klarkomme
und auch geeignete Sequenzen in zukünftigen Motorrad-Reise-Urlaubs-Videos verarbeiten kann. Nicht das da Perlen vor die Säue geworfen wurden...... :Oh:
So nach dem Motto.......der Quhpi kann eh nix und ist filmisch ungeeignet, ob mit oder ohne Flugzeug....... :Pr: Und wegen der oft nicht möglichen Lade-
möglichkeit auf Reisen fiel auch meine Wahl auf die 3 Aku-Kombi. Ich kann mir das leisten..... ;) Die Care-Versicherung von DJI für 1 Jahr hab ich gleich
mitgemacht. Wenn ich das Ding im Teich versenke bekomme ich im 1. Jahr zweimal eine Neue Drohne. :Am:
...closer to the edge...

Benutzeravatar
Schippy
Beiträge: 7077
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 15:14

Re: DJI Mini 2

#28 Ungelesener Beitrag von Schippy »

Meine kleine ist gestern auch gekommen. Erster Eindruck - Huch ist die klein.
Bild

2ter Eindruck: Da wurde schon an Material gespart. Bei der Gimbal Abdeckung hab ich Angst dass die nicht lange lebt. Die Batteriefachabdeckung ist auch ziemlich gewichtsoptimiert. Ja ist schon klar um die 249g zu erreichen ist Material sparen angesagt. Die Spark war da insgesamt deutlich stabiler. Ich bin froh dass ich die 2 Jahre Versicherung gleich mit gekauft habe. Aufladen dauert ziemlich lang, da die Akkus nacheinander aufgeladen werden.

Heute mein erster Flugtag. Es war düster, ab und an Regentropfen, teils ziemlich windig. Fliegen tut das Teilchen wirklich schön. Endlich keine Einschränkungen mehr mit der Flugweite. War mal kurz über 400m weg. Da ruckelt nichts. Film hab ich noch nicht zusammengeschnitten, hab mich als erstes mit ein paar Fotos beschäftigt. Das Ergebnis finde ich ganz gut geworden. Ein paar Regler in LR dann passt das auch bei wenig Licht. Aber seht selbst

Bilderrätsel: Wo steh ich?
Bild

Mit noch ein bissle Licht
Bild

Ab da wars dann dunkler.
Bild

Bild

Bild

Zusammengefasst: Ich würde sie wieder kaufen. Schön ist die Flugzeit. Die 3 Akkus möchte ich trotzdem nicht missen. Denke auf einer Mopedtour kann man damit ettliche Starts mit kurzen Filmsequenzen machen oder sich selbst und andere auch mal filmen indem man die Mini einfach in der Luft stehen lässt.

Grüßle
Herbert aka Schippy

Benutzeravatar
Dr. Doolittle
Beiträge: 869
Registriert: Samstag 3. November 2018, 21:51
Wohnort: Österreich-Europa-Erde

Re: DJI Mini 2

#29 Ungelesener Beitrag von Dr. Doolittle »

Hallo z'samm

Du schreibst, dass du die Mini2 mal 400 m weggeflogen hast.

DJI gibt in den technischen Daten zur Reichweite folgendes an:
Signalreichweite (FCC) [4]
Starke Störungen (Stadtlandschaft, eingeschränkte Sicht, viele konkurrierende Signale): Ca. 3 km
Mittlere Störungen (Vorstadtlandschaft, offene Sicht, einige konkurrierende Signale): Ca. 6 km
Geringe Störungen (offene Landschaft weite Sicht, wenige konkurrierende Signale): Ca. 10 km


Wie ist denn das mit der tatsächlichen Reichweite? Vor allem würde mich die tatsächliche Reichweite bei starken Störungen (über Stadtgebiet, Elektrosmog) interessieren. Nicht, dass ich jetzt vorhab über Städte zu fliegen, aber interessieren würde es mich schon .... :Mh:

Benutzeravatar
Schippy
Beiträge: 7077
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 15:14

Re: DJI Mini 2

#30 Ungelesener Beitrag von Schippy »

Dr. Doolittle hat geschrieben:Hallo z'samm

Du schreibst, dass du die Mini2 mal 400 m weggeflogen hast.

DJI gibt in den technischen Daten zur Reichweite folgendes an:
Signalreichweite (FCC) [4]
Starke Störungen (Stadtlandschaft, eingeschränkte Sicht, viele konkurrierende Signale): Ca. 3 km
Mittlere Störungen (Vorstadtlandschaft, offene Sicht, einige konkurrierende Signale): Ca. 6 km
Geringe Störungen (offene Landschaft weite Sicht, wenige konkurrierende Signale): Ca. 10 km


Wie ist denn das mit der tatsächlichen Reichweite? Vor allem würde mich die tatsächliche Reichweite bei starken Störungen (über Stadtgebiet, Elektrosmog) interessieren. Nicht, dass ich jetzt vorhab über Städte zu fliegen, aber interessieren würde es mich schon .... :Mh:
Hallo Doktor,

es gibt auf YT etliche Tests zu finden.
Einige flogen so lange gerade aus bis der Akkustand eine Rückkehr erforderte. Also eigentlich unbegrenzte Reichweite wenn du wieder zurück zu dir willst und keinen Rückenwind beim Losfliegen.

Einer hier:

Ich hab am ersten Flugtag natürlich nicht weiter getestet, da ich im falschen Gelände für sowas war, zuerst mal langsam Erfahrung sammeln will, und mir das generell auch nicht wichtig ist, da eh nicht legal.
Im Gegensatz zur Spark die im legalen Modus auch schon mal bei 100-200m gemuckt hat und im unerlaubten FCC Modus bei 300-400m gemuckt und geruckelt hat, hatte ich heute keinerlei Störungen, Aussetzer usw.

Grüßle
Herbert aka Schippy

Benutzeravatar
Kurare79
Beiträge: 4324
Registriert: Samstag 1. Juni 2013, 08:24
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: DJI Mini 2

#31 Ungelesener Beitrag von Kurare79 »

Dr. Doolittle hat geschrieben:Wie ist denn das mit der tatsächlichen Reichweite?
Sehr variabel. Wenn Du zum Beispiel in den Bergen bist, kann es schon mal reichen, dass Du hinter eine Felswand fliegst, bist keine 200m entfernt und das Signal ist weg. Wie sollte das Signal aber auch da durchkommen?

Im günstigsten Fall hat es immer eine freie Linie ohne Hindernisse vom Sender zur Drohne, dann ist die Verbindung sehr stabil mit Occu Sync 2.0. Ich bin noch nie weiter, als 2km geflogen (über das Meer zu einer kleinen Insel mit Leuchtturm, Korsika-Video) und die Verbindung war absolut stabil. Im Regelfall gibt es bei den normalen Anwendungsbereichen keinen Grund so weit fliegen zu müssen - zumindest, wenn ich das mache. Ich befinde mich hier in der Regel in einer maximalen Entfernung von 600 bis 700m, in den meisten Fällen aber hat man seine Objekte, die man einfangen möchte deutlich näher (um die 300 bis 400m). Gerade wenn man mit dem Motorrad unterwegs ist, hält man dann dort an, wo man eine schöne Aussicht hat oder vor einem bestimmten Objekt ist und ist dann ohnehin schon sehr nah dran.
Allzeit gute und sichere Fahrt, Karim

-Homepage-

Benutzeravatar
Dr. Doolittle
Beiträge: 869
Registriert: Samstag 3. November 2018, 21:51
Wohnort: Österreich-Europa-Erde

Re: DJI Mini 2

#32 Ungelesener Beitrag von Dr. Doolittle »

Danke schon mal für die Antworten! Wahrscheinlich hab ich mich bei meiner Frage unklar ausgedrückt. Es ging mir tatsächlich vor allem darum, ob die auf der DJI-Seite angegebenen 3km bei starken Störungen, und hier wiederum bei vielen konkurrierenden Signalen (Stichwort Elektrosmog) wirklich einhaltbar bzw. erwartbar sind.

Von meinem ehemaligen Beruf hab ich ein bissl Ahnung von elektromagnetischer Wellenausbreitung und Störungseinflüssen. Und mir scheinen diese 3 km, vor allem über verbauten Gebiet, mit vielen Handymasten, Spitälern mit div. Geräten die mit elektromagnet. Wellen funktionieren etc., recht hoch gegriffen und positiv ausgelegt.

Dass beim Betrieb bzw. der Steuerung so einer Drohne eine (quasi)optische Sichtlinie vorhanden sein muss ist klar.

Antworten

Zurück zu „Filmen“