Schaltassistent Nachrüsten

Wer nicht gerade barfuss unterwegs ist, sondern mit Auto, Fahrrad, ja natürlich hier auch Motorrad oder sonstigem Gefährt kann hier diesen Umbau beschreiben, was, wie, warum umgebaut wurde. Auch weitere Veränderungen die im Laufe der Zeit dazu kamen kann man hier dokumentieren.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
yamraptor
Beiträge: 920
Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 19:44

Schaltassistent Nachrüsten

#1 Ungelesener Beitrag von yamraptor »

Moin zusammen, eigentlich brauche den Schaltassistent nicht, bin bisher auch ohne gut klargekommen. Aber jetzt überlege ich schon das zu machen. Bisher hatte ich keinen gefunden für meine R1200GS Bj.2013, BMW bietet erst ab 2014 einen an. Jetzt habe ich diese Firma hier gefunden https://www.rs2e.de/leistungen-preise/k ... w-motorrad die das anbietet.

Die einen haben von euch, nutzt ihr den SA auch im Gelände, funktioniert das überhaupt bei niedrigen Drehzahlen ? Was ich so gelesen habe ist, dass der SA im 1-2 Gang nicht so geschmeidigt sein soll, in hohen Gängen hingegen kein Problem ist. Die Firma bietet auch eine Anpassung des SA an, auf dem Prüfstand, da werden dann die Unterbrechungszeiten nochmal angepasst. Mittlerweile fahre ich fast nur noch sehr entspannt, schalte meistens zwischen 3500 und 4500 ganz selten mal das durchgezogen wird, man wird ruhiger mit der Zeit.

Vielleicht kennt jemand die Firma und kann etwas dazu berichten.

Gruß Ingo
In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen,
die Du nicht getan hast, als jene, die Du getan hast.
Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen.
Erkunde Sie.
Träume Sie.
Entdecke Sie.

Mark Twain (1835 - 1910)

Benutzeravatar
H.Kowalski
Administrator
Beiträge: 5578
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:12
Wohnort: Esslingen am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Schaltassistent Nachrüsten

#2 Ungelesener Beitrag von H.Kowalski »

Kann mit Erfahrungswerten leider weder zu der Firma noch zum Schaltassistenten dienen. Ist mit Schaltassistent das gleiche wie ein Quickshifter, oder sind das zwei verschiedene Dinge? Weil zum nachrüsten eines Quickshifters an ner R1200GS hab ich neulich ein interessantes Erklärvideo von 1000 PS angeschaut. Vielleicht bringt es ja ein paar hilfreiche Infos?

Mach deine alte BMW GS schneller - Quickshifter nachrüsten, Tuning Reiseenduro
https://youtu.be/AcAu1iHLk_o

Es grüßt der Hein (alias Heiner Kowalski)
http://www.kowalskifilm.de | Dem Hein seine Reiseberichte hier im Forum

Bild

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 4793
Registriert: Samstag 17. November 2012, 12:29

Re: Schaltassistent Nachrüsten

#3 Ungelesener Beitrag von qtreiber »

Moin Ingo,

beantwortet nicht deine Frage, aber eventuell kannst du gelegentlich etwas näher erläutern was dich dazu bewegt - jetzt - (noch) einen Schaltautomaten/Quickshifter in ein doch schon etwas älteres Motorrad einbauen zu wollen?

Meine 1250er hat einen serienmäßig, nachrüsten würde ich diesen keinesfalls. Zu geschätzt 80% schalte ich lieber mit der Kupplung. Geschmacksache.


edit: Hinweis auf GS-Forum entfernt. Du weißt weshalb. :L
Gruß
Bernd (AUR)

nik-12
Beiträge: 148
Registriert: Dienstag 6. Juli 2021, 11:43

Re: Schaltassistent Nachrüsten

#4 Ungelesener Beitrag von nik-12 »

yamraptor hat geschrieben: Samstag 13. August 2022, 08:21 Moin zusammen, eigentlich brauche den Schaltassistent nicht, bin bisher auch ohne gut klargekommen.
Dann würde ich an deiner Stelle das auch weiter so praktizieren.

Allerdings wenn du dir irgendwann einmal eine "neue" kaufst, dann aus meiner Sicht unbedingt mit SA. Alle deine Negativpunkte kann ich nicht bestätigen, ich brauche die Kupplung nur zum Anfahren und Anhalten. Wenn man einmal den SA versteht und das geht schnell, dann funktioniert das auch in den kleinen Gängen. Und Runterschalten mit dem SA ist eh das nonplusultra. Aber auch am Kurvenausgang schalten, ist einfach perfekt, die Hände bleiben da wo sie hingehören. Du merkst schon, ich bin ein absoluter SA Fan, weil er das Schalten in allen Belangen verbessert. :L

Benutzeravatar
yamraptor
Beiträge: 920
Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 19:44

Re: Schaltassistent Nachrüsten

#5 Ungelesener Beitrag von yamraptor »

H.Kowalski hat geschrieben: Samstag 13. August 2022, 08:41 Kann mit Erfahrungswerten leider weder zu der Firma noch zum Schaltassistenten dienen. Ist mit Schaltassistent das gleiche wie ein Quickshifter, oder sind das zwei verschiedene Dinge? Weil zum nachrüsten eines Quickshifters an ner R1200GS hab ich neulich ein interessantes Erklärvideo von 1000 PS angeschaut. Vielleicht bringt es ja ein paar hilfreiche Infos?

Mach deine alte BMW GS schneller - Quickshifter nachrüsten, Tuning Reiseenduro
https://youtu.be/AcAu1iHLk_o

Ja habe ich gesehen, ist sehr interessant gewesen. Deshalb, wenn er gut programmiert ist ist das schon eine schöne Sache.
qtreiber hat geschrieben: Samstag 13. August 2022, 09:08 Moin Ingo,

beantwortet nicht deine Frage, aber eventuell kannst du gelegentlich etwas näher erläutern was dich dazu bewegt - jetzt - (noch) einen Schaltautomaten/Quickshifter in ein doch schon etwas älteres Motorrad einbauen zu wollen?

Meine 1250er hat einen serienmäßig, nachrüsten würde ich diesen keinesfalls. Zu geschätzt 80% schalte ich lieber mit der Kupplung. Geschmacksache.


edit: Hinweis auf GS-Forum entfernt. Du weißt weshalb. :L
Ja meine ist schon etwas älter und schon über 100.000 gelaufen. Ich spiele aber nicht mit dem Gedanken mir eine neue zukaufen, die läuft ja einwandfrei. Nun warum jetzt, es ist komfortabel und das eine oder andere mal macht es auf einen Pass sicher viel Spaß. Bisher gab es ja keine Möglichkeit für mein Modell. Und nach meinen Sturz beim am Sommelier, wäre der SA sehr hilfreich gewesen, denn schalten war echt mit richtig schmerzen verbunden. Also von daher, wenn er gut funktioniert warum nicht. Und außerdem fehlt noch eine Nichtraucher Belohnung für dieses Jahr. Ich seid dem ich aufgehört habe, spare ich das Geld für die Zigaretten und belohne mich jedes Jahr mit einer Kleinigkeit das ich durchhalte seid dem.

GS Forum, wenn ich was neues haben möchte, womit ich keine Erfahrung habe, dann sammle ich erst einmal Infos bevor ich mich entscheide.
In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen,
die Du nicht getan hast, als jene, die Du getan hast.
Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen.
Erkunde Sie.
Träume Sie.
Entdecke Sie.

Mark Twain (1835 - 1910)

Benutzeravatar
JvS-105
Beiträge: 2243
Registriert: Mittwoch 25. November 2015, 16:59
Wohnort: Laas (Südtirol)
Kontaktdaten:

Re: Schaltassistent Nachrüsten

#6 Ungelesener Beitrag von JvS-105 »

Hilft Dir zwar auch nicht weiter, sorry.
Aber ich hab in den letzten Jahren öfter mal Schaltassistenten an diversen KTMs ausprobiert (1290er, 890er). Kann das Schwärmen bzw. die Begeisterung über so ein Teil nicht nachvollziehen, ich spürte immer einen kleinen "Nanu?"-Moment, bevor der Gang gewechselt wurde. Fühlte sich immer "falsch" an, und weil ich gerne mit "vorspannendem" Fuss am Schalthebel fahre, ging das nie gut.

Weiters wage ich die Behauptung, dass es mit dem Schaltassistenten alleine nicht getan ist. Da hängt wesentlich mehr dran als "Zündung unterbrechen, und Gang flutscht rein". Die Betätigungskräfte für's Schalten sind ja immer noch die selben, denn am Getriebe ändert sich ja nichts. Und wenn die Schalterei evtl. ohnehin nicht flutscht, wird sie es mit Assistent auch nicht tun.

Einfach meine 0,02 €

Beste Grüsse,
JvS

nik-12
Beiträge: 148
Registriert: Dienstag 6. Juli 2021, 11:43

Re: Schaltassistent Nachrüsten

#7 Ungelesener Beitrag von nik-12 »

JvS-105 hat geschrieben: Samstag 13. August 2022, 11:30 ich spürte immer einen kleinen "Nanu?"-Moment, bevor der Gang gewechselt wurde.
Den NANU Effekt kenne ich bei der BMW nicht, wahrscheinlich bemerkst du ihn nur, weil du sonst mit Gaszudrehen, Auskuppeln, Schalten, Einkuppeln, wieder Gasgeben beschäftigt bist und das ist deutlich mehr "Nanu" als mit dem SA.

Wenn du die Taler übrig hast, dann bau ihn dir einfach ein, ist allemal besser, als dein blauer Dunst, den du sonst für viel Geld in die Luft geblasen hast. Mein Tipp, geh zum Händler und mach eine Probefahrt mit SA, am besten wenn er deinen Typ auf Lager hat. Aber Achtung, am Anfang wirst du als Gewohnheitstier eher sagen, davon habe ich mir jetzt mehr versprochen, bzw. mehrmals eine Fehlfunktion produzieren. Wie gesagt, du wirst ihn bei konsequenter Anwendung nicht mehr missen wollen. Ihn nur ab und zu zu nutzen, bringt nicht viel, weil du dann beim Schalten denken musst, SA oder nicht, was du ja jetzt auch nicht machst, da schaltest du einfach. Hoffe, du verstehst was ich meine.

Ohne Nanu :lol:

Zuletzt geändert von nik-12 am Samstag 13. August 2022, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 4793
Registriert: Samstag 17. November 2012, 12:29

Re: Schaltassistent Nachrüsten

#8 Ungelesener Beitrag von qtreiber »

Ingo, wenn du dich damit wohler fühlst, mache es.

Ich bin nicht der Typ der für alle eventuellen (Pech-) Situationen vorsorgt. Es gibt auch im Schadensfall immer eine Lösung.

Auch wegen einem Erlebnis wie deins, mit dem rechten Fuß nicht schalten können, würde ich mir keinesfalls einen Schaltautomaten verbauen.

Aber es ist deine Entscheidung und du hast die freie Wahl!

Die Nachrüstteile kann ich nicht beurteilen.

Berichte bitte weiter.
Gruß
Bernd (AUR)

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Modifikationen“