Meine Navigationslösung: Endgültig Smartphone-statt Garmin und TomTom

Alles was mit Navigationsgräten und Software zu tun hat.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Schippy
Beiträge: 8850
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 15:14

Meine Navigationslösung: Endgültig Smartphone-statt Garmin und TomTom

#1 Ungelesener Beitrag von Schippy »

Nachdem ich nun schon 2-3 Jahre experimentiere, meist mit Garmin + Smartphone unterwegs war hab ich nun die für mich beste Lösung in Kombination Hard und Software gefunden. Ohne Garmin hab ich mich in der Vergangenheit kaum getraut auf eine größere Reise zu gehen. War das doch immer die stabilste und zuverlässigste Lösung die bei allen Wettern funktionierte.

Nachfolgend zuerst mal die Vor- und Nachteile meiner aktuellen Lösung
+ Ich brauch keine Verkabelung mehr am Motorrad
+ Als Halterung reicht eine RAM Lenkerschelle, die an jedes Moped in 5 min montiert ist
+ Ich brauche keine proprietäre Software mehr auf einem Rechner. (Basecamp kann ich trotzdem nutzen, wenn ich Zugriff drauf hab)
+ Das Smartphone am Lenker kann vielfältig eingesetzt werden durch die Möglichkeit Apps wie Booking, Spritmonitor, Wetter, Blitzer.de und alles andere zu verwenden.
+ Die Hardware kann auch für ne andere Navigationssoftware verwendet werden. (Schnell mal per Maps-Link aus Booking zum Hotel)
+ Die Routenberechnung ist maximal flexibel.
+ Die Individualisierungsmöglichkeiten sind überragend
+ kostenlose Zugriffsmöglichkeit auf weltweite Karten
+ Import von allen Planungstools und direkte Verwendung aller GPX Daten aus dem WWW

- Routenberechnung ohne Handynetz oder WLAN ist nur eingeschränkt möglich (nur schnellste Strecke über Zusatzapp)
- Bei Verlust/Diebstahl des Gerätes evtl mehr Datenschutzrisiko.

Verwendete Software und Kosten

#Kurviger Tourer Abo ( Webseite damit Routen in der Cloud gespeichert werden können und Streckenabschnitte mit unterschiedlichen Routingprofilen berechnet werden können. 1te Etappe schnell, dann kurvig, dann extra kurvig…) Abo 10€ pro Jahr.

#Kurviger App mit Abo 10€ pro Jahr.

Verwendete Hardware
#Hotwav Cyber 7 Outdoor Smartphone mit 8280 mA Akku Android 11, Platz für SD + Sim Card (Kosten ca 320-380€ je nach Quelle)
Ist ein schwerer Brocken mit 337g !! Also kein billigen Plastikhalter verwenden und eventuell Handy zusätzlich mit mit z.B. einer Nylonschnur sichern.
Das Cyber 7 hat eine Nachtsichtkamera die in absoluter Dunkelheit funktioniert (Für die Höhlenforscher unter uns ;) )

#Separate Sim Karte für das Smartphone (von Sim.de für 3€ monatlich) braucht man nicht wenn man einen Hotspot vom Normalen Handy aufmacht. Dafür hab ich so auch das Handy redundant und das andere kann stromsparend in der Tasche bleiben.

#Zusätzliche SD Karte für die Offlinekarten von Kurviger. (Ist nicht notwendig, interner Speicher reicht locker)

#Ram Kugel am Lenker

#Halteschale aus dem 3d Drucker vom besten Freund konstruiert und gedruckt. (Das abgebildete ist noch eine Entwicklungsstufe hinter der aktuellen. Die Aktuelle hat oben Haltenasen und benötigt dort keinen O-Ring mehr zur Handysicherung)

So sieht das jetzt aus:
Smartphone von allen Seiten:
Bild
Bild
Bild
Bild

Smartphone im gedruckten Gehäuse:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Anzeige Navigation mit kurviger (Karte dunkel)
Bild
(Karte hell)
Bild

Und hier mal mein Workflow:
Planen mit der Kurviger Website
Speichern der Touren in der Kurviger Cloud
Oder planen in Basecamp und Import in Kurviger und dann speichern in der Cloud.
Wenn alles passt dann exportieren nach Google Drive oder alternativ den Kurviger Code speichern
Import der Route oder / und Track auf dem Smartphone vom Drive.
Evtl Zwischenspeichern auf der SD Karte
Alternativ senden der gpx oder der kurztags per email oder messenger und import in die kurviger app.
Alles problemlos.
Track Aufzeichnung in Kurviger klappt prima. Export ins drive oder sonst wo hin.
Einzig die Anbindung der App in die Kurviger Cloud ist noch offen. Aber das kommt bestimmt noch.
Generell, ist das echt klasse was die 2 Verantwortlichen von Kurviger alles machen ( 1x Webseite, 1x App)
Da kann man Vorschläge für Verbesserungen hin senden ( Forum) und oft ist das ein paar Tage später in der Betaversion der App enthalten.

Jetzt noch ein paar FAQ zu meiner Lösung. Das waren die Fragen welche für mich auch alle wichtigen bei der Auswahl von Hard und Software waren.

:?: wie ist das mit der Stromversorgung?
:idea: bei meinem Cyber 7 hält der Akku einen langen ganzen Tag (mobile Daten und Neu-Berechnung eingeschaltet) Wenn zusätzlich TomTom AmiGO läuft kanns bei sehr langen Touren vielleicht knapp werden.
Zur Sicherheit eine Powerbank dabei, wenn kein USB Anschluss verfügbar ist.

:?: Hat das Smartphone ein aktuelles Android
:idea: Ja Android 11 ist an Board.

:?: Ist das Smartphone wasserdicht und robust
:idea: Ja

:?: Hat das Smartphone genügend Speicher, 5G fähig, versch. GPS Standards
:idea: Ja

:?: wie funktioniert die Bedienung mit Handschuhen.
:idea: Mit mehreren Lederhandschuhen auch ohne spezielle Smartphonebeschichtung funktioniert der Touchscreen.

:?: wie ist das mit Regentropfen während der Fahrt
:idea: Das Cyber 7 hat bei einer Regenfahrt bisher keine Probleme gemacht. Kurviger hat aber ein Funktion mit welcher man der Touchscreen auch sperren kann und dann keine Geisterbedienung erfolgen kann

:?: Wie ist das Display
:idea: Ich würde sagen auf dem selben sehr guten Niveau eines aktuellen Garmin. Gutes Ablesen auch im Sonnenlicht.

:?: Gibt es eine Lösung für die Anzeige der erlaubten Geschwindigkeit?
:idea: Kurviger zeigt die erlaubte Geschwindigkeit von vielen Straßen an (wenn die Route vorgeplant wurde mit Netzwerkverbindung) Bei Überschreitung kann eine Anzeige erfolgen. ( Mit Differenz parametrierbar)

:?: gibt es eine Warnung vor "Gefahrenstellen".
:idea: Die App AmiGO von TomTom kann als Overlay über das Display von Kurviger gelegt werden. Die App zeigt nach entsprechender Bestätigung auch aktuell gemeldete Gefahrenstellen an. ( ähnlich Blitzer.de)
Mit der Applikationstaste am Cyber 7 kann bei kurzem Klick Kurviger und bei langem Klick AmiGO gestartet werden. Also ziemlich easy.

:?: wie ist das mit der Stromversorgung. Bei Smartphones gehen so schnell die Anschlussbuchsen kaputt.
:idea: Deshalb das Cyber 7 mit dem großen Akku. In der Regel sollte kein Nachladen tagsüber notwendig sein. Der USB-C Anschluss ist robuster als die allen Mini USB. Zusätzlich verwende ich magnetische Ladekabel ähnlich diesen:
https://www.amazon.de/Kuulaa-Magnetisch ... NrPXRydWU=
(Ich hab welche von Aliexpress gekauft. Achtung die USB C Kabel mit nur Ladefunktion funktionieren nicht bei allen Samsung Handys. Kabel mit Datenunterstützung funktionieren.

Noch Fragen ? - Nur zu
Grüßle
Herbert aka Schippy

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht das Recht auf eigene Fakten.
(gehört im Podcast Lanz/Precht)

Benutzeravatar
Mimoto
Administrator
Beiträge: 16437
Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Meine Navigationslösung: Endgültig Smartphone-statt Garmin und TomTom

#2 Ungelesener Beitrag von Mimoto »

..da hat jemand Zeit. :mrgreen: :Pr:

Bin bei Dir :L
Auf der Straße nur noch Scenic im iPhone.
Wenn’s abseits geht fahr ich mit Tracks und das schon noch mit dem Montana..

Grüße
Michael /mimoto

Sterbe mit Erinnerungen, nicht mit Träumen.


|| >>Meine Reiseberichte<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||

Benutzeravatar
tornante
Beiträge: 1823
Registriert: Samstag 21. Juni 2014, 09:12
Wohnort: 77749 Hohberg zwischen Lahr und Offenburg

Re: Meine Navigationslösung: Endgültig Smartphone-statt Garmin und TomTom

#3 Ungelesener Beitrag von tornante »

... und ich würd so gern ein bisserl mehr davon verstehen. Allein - ich bin zu doof dazu.
Gratulation an Schippy - das in dieser Perfektion hinzubekommen gehört für mich zu den wirklich interessanten Dingen des Lebens

Grüßle Michael
es gibt immer etwas zu entdecken

Benutzeravatar
Schippy
Beiträge: 8850
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 15:14

Re: Meine Navigationslösung: Endgültig Smartphone-statt Garmin und TomTom

#4 Ungelesener Beitrag von Schippy »

Mimoto hat geschrieben: Mittwoch 1. Juni 2022, 13:48 ..da hat jemand Zeit. :mrgreen: :Pr:

Bin bei Dir :L
Auf der Straße nur noch Scenic im iPhone.
Wenn’s abseits geht fahr ich mit Tracks und das schon noch mit dem Montana..

Grüße
Tja am WE rumhängen ohne Moped wurde halt mal genutzt.
Tracks gehen mit Kurviger auch super gut. Besser als mit dem Zumo, weil ich da die Tracks x-mal besser sehen und konfigurieren kann.
Grüßle
Herbert aka Schippy

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht das Recht auf eigene Fakten.
(gehört im Podcast Lanz/Precht)

Benutzeravatar
Schippy
Beiträge: 8850
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 15:14

Re: Meine Navigationslösung: Endgültig Smartphone-statt Garmin und TomTom

#5 Ungelesener Beitrag von Schippy »

tornante hat geschrieben: Mittwoch 1. Juni 2022, 14:42 ... und ich würd so gern ein bisserl mehr davon verstehen. Allein - ich bin zu doof dazu.
Gratulation an Schippy - das in dieser Perfektion hinzubekommen gehört für mich zu den wirklich interessanten Dingen des Lebens

Grüßle Michael
Wenns dich interessiert - deine Grenzen sollen kein Hinderniss sein.
Für dich gibts einen kostenlosen (ok fürs :Pr: bist du zuständig) Praxiskurs so lange bis du alles verstehst.
Grüßle
Herbert aka Schippy

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht das Recht auf eigene Fakten.
(gehört im Podcast Lanz/Precht)

Benutzeravatar
tornante
Beiträge: 1823
Registriert: Samstag 21. Juni 2014, 09:12
Wohnort: 77749 Hohberg zwischen Lahr und Offenburg

Re: Meine Navigationslösung: Endgültig Smartphone-statt Garmin und TomTom

#6 Ungelesener Beitrag von tornante »

Angenommen
es gibt immer etwas zu entdecken

Benutzeravatar
Andreas W.
Beiträge: 7318
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 21:07
Wohnort: 86609 Donauwörth
Kontaktdaten:

Re: Meine Navigationslösung: Endgültig Smartphone-statt Garmin und TomTom

#7 Ungelesener Beitrag von Andreas W. »

Hey Schippy,

mein letztes Garmin liegt auch seit Jahren im Eck, und ich kann jedes Deiner Worte bestätigen... zumindest fast ;)

Ich hätte da nämlich eine Frage: Du schreibst, dass man in der App den Bildschirm (vor Regentropfen) sperren kann.
Diesen Menüpunkt finde ich nicht.

Zu den Anschlussbuchsen zur Stromversorgung: Seit USB-C habe ich damit keine Probleme mehr.

Danke, Gratuliere und Grüße
Andreas

Benutzeravatar
CrazyPhilosoph
Beiträge: 4252
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 12:14
Wohnort: Reichartshausen
Kontaktdaten:

Re: Meine Navigationslösung: Endgültig Smartphone-statt Garmin und TomTom

#8 Ungelesener Beitrag von CrazyPhilosoph »

Sehr schön gemacht :L
Ich mache das auch schon seit einiger Zeit so, allerdings mit meinem Standardsmartphone.

Zwei Hinweise dazu:

Als Super Halter von Rammount, in den jedes Handy passt gibt es den QuickGrip. Dieses System in verschiedenen Größen.
https://www.amazon.de/Holder-RAM-MOUNT- ... B07Z5B8N9L
Viel besser als der X-Grip und Bombenfest ohne Zusatzgummi.

Mit Stromversorgung habe ich mitunter ein Temperaturproblem. Handy überhitzt.

Und eine Frage:
Kürviger hat mir noch nie eine zugelassene Geschwindigkeit angezeigt. Wie geht das?

Antworten

Zurück zu „Navigation / Mapsource / MotoPlaner u.a.“