Das Rudel in der Rioja

Reiseberichte der Iberischen Halbinsel.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
pässefahrer
Beiträge: 4176
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 22:21
Wohnort: Allgäu

Re: Das Rudel in der Rioja

#33 Ungelesener Beitrag von pässefahrer »

Wieder mal ein spitzenmäßiger Reisebericht von dir!!! :Sl:

Diese beeindruckenden Felsen sind mir seit 2016 noch in Erinnerung geblieben.
Bild

und die Burg kam mir auch so bekannt vor.
Bild

Ich merke mal wieder, es gibt sooo viele schöne Ziele.... :Hilf:
Gruß Bernd

meine Reiseberichte
Unterwegs mit KTM 890 Adventure R und Yamaha WR 450 F
Ein Urlaub ohne Motorrad ist möglich, aber sinnlos.

Bild

Benutzeravatar
Mimoto
Administrator
Beiträge: 16437
Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Das Rudel in der Rioja

#34 Ungelesener Beitrag von Mimoto »

1,2,3 äh oh, 4, hä schon 5... Alles muss raus bevor die Saison beginnt - verstehe! :L

Ist ja mal wieder Typisch,
Guardia Civil hochmotiviert freudig mit Dollerzeichen in der Pupille hält Biker nach hochgradig verkehrsgefährdetem Überholmanöver an um dann in die hilflosen blauen Äugelein einer Bikerin zu schauen und schmilz sofort dahin. Unsereiner hät' da 100€ für dieses "Vergehen" latzen dürfen. :Sto:
Männer sind einfach so primitiv.... Schäm mich gerade selber. :LoL:

Jetzt im ernst, richtig schöner wie von Dir gewohnt witzig geschrieben und mit tollen Fotos gespickter Reisebericht. Ich bin aber richtig froh das als Gigl mit Max und mir dort war, wir nicht Eure Hitze dort hatten, bin mir nicht sicher ob ich das überlebt hätte, vermutlich hätten am Nachmittag die Geier den Landeanflug begonnen. :Oh:

Ist natürlich ne Strecke bis zu den Pyrenäen aber es lohnt sich und ich denke es gibt noch sehr viel zu entdecken. Unsere Generation kennt Spanien ja mehr als Strand-Meer-Urlaubsland - wie schön das wir dieses tolle Hobby Motorradreisen noch tun dürfen. Gerade zurück aus unserer Winterflucht muss ich sagen, hab ich nun auch noch gefallen an Portugal entwickelt, für die nächsten Jahre sollten die europäischen Ziele nicht ausgehen, ein schöner Gedanke.

Eines noch, Ihr seit ein richtig tolles eingespieltes Team, macht Freude Euch zu folgen.

Grüße an die komplette Band... DD
Michael /mimoto

Sterbe mit Erinnerungen, nicht mit Träumen.


|| >>Meine Reiseberichte<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||

Benutzeravatar
Savethefreaks
Beiträge: 3644
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 12:27
Wohnort: Balingen

Re: Das Rudel in der Rioja

#35 Ungelesener Beitrag von Savethefreaks »

pässefahrer hat geschrieben: Samstag 25. März 2023, 17:46 Diese beeindruckenden Felsen sind mir seit 2016 noch in Erinnerung geblieben.
Sag ich ja, wir hätten gar nicht das kleine Sträßle hoch fahren müssen, die hat man auch von unten sehr gut gesehen :lol: Aber die Strecke zum "Mirador" hat sich schon auch gelohnt ;)
Mimoto hat geschrieben: Sonntag 26. März 2023, 11:47 1,2,3 äh oh, 4, hä schon 5... Alles muss raus bevor die Saison beginnt - verstehe! :L
So isses! Auch wenn es gefühlt jedes Jahr länger dauert, bis der Bericht fertig ist :lol:
Mimoto hat geschrieben: Sonntag 26. März 2023, 11:47
Ich bin aber richtig froh das als Gigl mit Max und mir dort war, wir nicht Eure Hitze dort hatten, bin mir nicht sicher ob ich das überlebt hätte, vermutlich hätten am Nachmittag die Geier den Landeanflug begonnen. :Oh:

Ist natürlich ne Strecke bis zu den Pyrenäen aber es lohnt sich und ich denke es gibt noch sehr viel zu entdecken. Unsere Generation kennt Spanien ja mehr als Strand-Meer-Urlaubsland - wie schön das wir dieses tolle Hobby Motorradreisen noch tun dürfen. Gerade zurück aus unserer Winterflucht muss ich sagen, hab ich nun auch noch gefallen an Portugal entwickelt, für die nächsten Jahre sollten die europäischen Ziele nicht ausgehen, ein schöner Gedanke.
Bis auf die Bardenas fand ich's gar nicht zu heiß! Sonne satt bei 28 Grad ist mir definitiv immer noch lieber als Regen bei 15° 8-)

Jepp, die Anfahrt ist schon weit... Aber: sie führt durch Frankreich! Allein das ist schon ein Grund aufzubrechen! Mit mehr Zeit im Gepäck sind dann auch so ferne Ziele wie Portugal drin :L Ich schau jetzt erst mal, was es südlich der Pyrenäen noch so alles gibt, damit bin ich die nächsten Jahre sicher ausgelastet :lol:


Danke euch allen für die Kommentare und dass ihr uns begleitet!
It's hard to be a Rock 'n Roller!

Meine Reiseberichte

Benutzeravatar
Savethefreaks
Beiträge: 3644
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 12:27
Wohnort: Balingen

Re: Das Rudel in der Rioja

#36 Ungelesener Beitrag von Savethefreaks »

Im letzten Teil unserer Reise genießen wir Kurven satt im Languedoc, den Cevennen, der Ardèche und dem Vercors.

Bild
Das Allagäu ist von hier einige Kilometer entfernt.

Bild
Wunderschöne einsame Sträßchen im Languedoc

Bild
PS trifft PS

Bild
In den Cevennen thronen die Dörfer gern in der Höhe

Bild
Essen ist wichtig! Eigentlich wollten wir nur ein belegtes Brot… aber wenn’s Salat mit “Chèvre chaud” gibt, können wir nicht widerstehen

Bild
Die Restaurantkatze lässt sich leicht hypnotisieren

Bild
Herbstanmutung in den Cevennen

Bild
Rund um Florac kräuseln sich die Straßen

Bild
Der Haushund bewacht die Treppe

Bild
Wer so schön fährt, darf auch im Pool spielen

Bild
Im Vercors finden wir schnell das passende Geläuf

Bild
Steine - Kühe - Straße: alles da, was man so braucht!

Bild
Essen ist wichtig! Unser letztes Mittagsmahl in Frankreich wird noch mal speziell gut!

Bild
Und ebenso wichtig: Nachtisch mit Caramel-Creme

Bild
Der Col de la Bataille kredenzt gar wunderbare Aussichten

Bild
Der bekannte Tunnel am Bataille-Pass.

Bild
Da fühlt man sich wie in Kanada: Berge und Wälder

Bild
Der Vercors abseits der beliebten Touren

Bild
Lieblingsschild

Bild
Bämm - Kurven vor dieser Kulisse… A Träumerl!

Bild
Wir finden unverhofft die Gorges des Ecouges (wahrscheinlich hatte ich die bewusst eingeplant, aber ich vergess das ja immer bis zum Reiseantritt..)

Bild
Ein kurzer steiler Tunnel führt wieder hinunter.

Bild
Der will nur spielen

Bild
Schau mal, Touristen!

Bild
Wenn wir Peak Lens benutzt hätten, wüssten wir jetzt, welcher Berg das ist…

Bild
Neugieriges Ross

Das komplette Finale könnt ihr hier nachlesen.
It's hard to be a Rock 'n Roller!

Meine Reiseberichte

Benutzeravatar
maxmoto
Beiträge: 12245
Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Wohnort: 80993 München

Re: Das Rudel in der Rioja

#37 Ungelesener Beitrag von maxmoto »

Einfach beneidenswert schön.
Was ihr in 15 Tagen alles abfahrt, seht, erlebt - toll.

Bei der Kreisverkehrgeschichte hab ich kurz die Luft angehalten.
Kreisverkehre - so praktisch sie sind - sind eine verzwickte Sache.
Grundsätzlich hat der in den Kreisverkehr einfahrende Vorfahrt (rechts vor links).
Das wurde in Deutschland so ziemlich schon immer durch ein "Vorfahrt gewähren Schild" aufgehoben, sodass der im Kreisverkehr fahrende Vorfahrt hat.
In Frankreich (da gibt es noch viel mehr "rechts vor links") wurde dieses Verfahren erst viel später und nach und nach eingeführt.
Ich kann mich noch an Adrenalin produzierende Fahrten in dem Kreisverkehr Etoile am Triumphbogen in Paris erinnern (da führen 12 Straßen in den Kreisverkehr und jede hatte Vorfahrt).
Eine Runde in der rush our - und die ist da ca. 20 Stunden am Tag - ließ einen schlagartig um Jahre altern.
Ich vermute, dass die ältere vorfahrtnehmende Dame die alte Art des "in den Kreisverkehr fahrens" so verinnerlicht hat, dass sie davon nicht mehr loskommt.
Vielleicht jetzt, nach einer eindrücklichen Ermahnung und Aufklärung durch die Polizei.
Benny, ich will ihr Verhalten keinesfalls beschönigen oder rechtfertigen - nur versuchen zu erklären, warum so etwas auch heute noch passieren kann.


An viele Begebenheiten nach dem Motto: "Jede Medaille hat zwei Seiten" hat mich die Geschichte erinnert:
Vor uns tröpfelt ein älterer Franzose den Diesel in sein Auto. Das dauert. Passt ganz schön viel rein, wenn man das nur tröpfchenweise macht. Beim Betanken beäugt er uns immer wieder neugierig.
Als er letztendlich doch noch fertig ist, fährt er mitnichten gleich von dannen, sondern kommt auf uns zu und erklärt in gutem Englisch, dass wir aufpassen sollen: die automatische Abschaltung beim Zapfhahn funktioniere nämlich nicht (das erklärt die Benzindusche des anderen Monsieur). Und natürlich fährt er auch Motorrad! Eine 20 Jahre alte Honda Deauville. Das hält ihn nämlich jung im Kopf. Er sei ja immerhin schon 76... kurze pause … einhalb! Wir lachen alle und wünschen uns gegenseitig noch einen schönen Tag bzw. eine gute Reise.

Eine Seite:
Da schaut man zu, wie der Alte tröpchenweise seinen Tank auffüllt und der Hals schwillt an. Könnte dieser Arsch sich nicht ein klein wenig beeilen, er sieht doch dass wir warten.
Endlich ist er fertig, aber statt umgehend das Feld zu räumen kommt er auch noch her.
Zweite Seite
Er erklärt sich und weist darauf hin, dass die automatische Abschaltung defekt ist. Rettet uns vor überschwappendem Benzin, das nicht nur den Lack schädigen kann, auch die Klamotten nass machen kann, worauf die ewig nach Benzin stinken und, falls es bis auf die Haut geht, allergische Reaktionen auslösen kann.
Als alter Mopedler freut er sich, euch mit seinen Ausführungen einen wertvollen Tipp gegeben zu haben und ihr freut euch, einen netten, freundlichen Alten kennengelernt zu haben.

Bei augenscheinlich Offenkundigem, das nicht hinterfragt wird, tritt das Phänomen der 2-seitigen Medaille nicht auf. ;)

Immer wieder schön und lustmachend, vom Rudel mitgenommen zu werden.

DANKE!

Max
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reiseberichte<<

frank.wagner
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 26. März 2023, 09:39

Re: Das Rudel in der Rioja

#38 Ungelesener Beitrag von frank.wagner »

Eine tolle Reise, vielen Dank fürs mitnehmen :)

PS: Und eine sehr schöne Aufbereitung mit sway
https://sway.office.com/rHe4lsATZnQTUaT4?ref=Link

Benutzeravatar
Chris aus Leonding
Beiträge: 2730
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:27

Re: Das Rudel in der Rioja

#39 Ungelesener Beitrag von Chris aus Leonding »

Das Rudel, Frankreich und dieses Mal auch mit Spanien. Diese Mischung ist für einen Reisebericht gerade prädestiniert und erfüllte meine Erwartungen im vollem Ausmaß. Mir gefallen diese kleinen Erlebnisse und Anekdoten sehr und liebe besonders die kleinen Details, welche ihr hervorragend mit Bildern in Szene setzen könnt :Sl:
So nebenbei gab's auch wieder ein paar POI's mehr für eine geplante Reise 2024 in die Pyrenäen, wofür ich mich hiermit herzlich bedanke DD Übrigens, aller Voraussicht werden wir da wieder in Balingen nächtigen. Vielleicht passt es ja einmal ;)
Liebe Grüße von Chris aus Oberösterreich
_______________________________________
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
(Alexander von Humboldt)

Meine Reiseberichte

Benutzeravatar
ollih
Beiträge: 436
Registriert: Mittwoch 25. März 2020, 20:08
Wohnort: Westerwald

Re: Das Rudel in der Rioja

#40 Ungelesener Beitrag von ollih »

Ein schöner Reisebericht und zum xten mal MS Sway, irgendetwas muss doch dran sein an dem Ding, ich werde das mal wohl auch mal ausprobieren!
Erfahrung ist das, was man zu haben glaubt, bevor man anfängt, mehr davon zu erwerben.
Zitat Bernt Spiegel

Antworten

Zurück zu „Pyrenäen, Spanien, Portugal“