Zu spät für eine Winterflucht ... dem Sommer entgegen!

Reiseberichte der Iberischen Halbinsel.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dr. Doolittle
Beiträge: 1649
Registriert: Samstag 3. November 2018, 21:51
Wohnort: Österreich-Europa-Erde

Re: Zu spät für eine Winterflucht ... dem Sommer entgegen!

#17 Ungelesener Beitrag von Dr. Doolittle »

Gleich zu Beginn des heutigen Tages bleibt Nachdenklichkeit in mir. Kurz hinter meinem Campingplatz (Richtung Süden) beginnt ein ausgedehntes Gebiet, wo der, vor nicht allzu langer Zeit wie mir scheint, Wald gebrannt hat.
Bild

Bild

Die verbrannten bzw. angebrannten Baumstämme werden gerodet und zu Hackschnitzel verarbeitet ... keine Ahnung, ob die Bäume, würde man sie lassen, nochmal austreiben könnten. Aber so sicher nicht mehr.
Bild

Durch den Brand, und die dann auch nicht mehr schattenspendenden Baum"leichen" gibts auch keine niederwüchsigen Büsche und Sträucher mehr ... das öffnet der Bodenerosion Tür und Tor. Durch solche "Sperren" soll scheinbar versucht werden diese Erosion aufzuhalten ... ob das gelingt? :Mh:
Bild

Interessant finde ich, dass es offensichtlich gelungen ist Kulturpantagen gleich neben dem Waldbrand "zu retten". Ob das den Aufwand rechtfertigt? :Mh:
Bild

Bild

Trotz, oder gerade wegen des allgegenwärtigen Wassermangels, wird munter weiter großflächig bewässert. Woher das Wasser kommt?
Bild

Weiter geht es ... die Osterfeiertage werfen ihre Schatten voraus.
Bild

Bild

Dann, nach einigen öden Überbrückungskilometern das Highlight des Tages. Mir war bei der Planung bewusst, dass ich da kilometerlang einem Fluß entlang fahren würde ... aber dass es so eindrucksvoll ist, konnte ich auf der Karte nicht erkennen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nein, das ist nicht Setenils de la Bodega :D
Bild

Bild

Hier, bei Alacala del Jucar hätte man das Flußtal verlassen können.
Bild

Bild

Ich zog es aber vor dem Flußlauf noch einige Kilometer zu folgen um dann hier ruaszufahren ... a bissl Schotter geht immer. :mrgreen:
Bild

Pünktlich um 15 Uhr war ich dann wieder beim Womo um mir den Saisonbeginn der MotoGP in Portimao anzusehen.

Benutzeravatar
ryna
Administrator
Beiträge: 10616
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09

Re: Zu spät für eine Winterflucht ... dem Sommer entgegen!

#18 Ungelesener Beitrag von ryna »

Das sind wunderschöne Urlaubsbilder. DD Zum ersten Kaffee ein sehr angenehmer Tagesbeginn. Danke!
Und… dein Transalp Umbau ist ein richtiger Augenschmeichler, klasse! :App:

Benutzeravatar
Savethefreaks
Beiträge: 3658
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 12:27
Wohnort: Balingen

Re: Zu spät für eine Winterflucht ... dem Sommer entgegen!

#19 Ungelesener Beitrag von Savethefreaks »

Schöne Frühlingsbilder, die viel besser zur Umstellung auf die Sommerzeit passen als der Schneefall hier heute morgen :L

Die Bilder der verbrannten Bäume erinnern mich an das, was wir rund um die Bardenas gesehen haben... ein beklemmender Anblick!

Dafür gefällt mir das Sträßle am Fluss entlang sehr gut! Vielen Dank fürs Mitnehmen! :L :L
It's hard to be a Rock 'n Roller!

Meine Reiseberichte

Benutzeravatar
Dr. Doolittle
Beiträge: 1649
Registriert: Samstag 3. November 2018, 21:51
Wohnort: Österreich-Europa-Erde

Re: Zu spät für eine Winterflucht ... dem Sommer entgegen!

#20 Ungelesener Beitrag von Dr. Doolittle »

ryna hat geschrieben: Montag 27. März 2023, 08:38 Das sind wunderschöne Urlaubsbilder. DD Zum ersten Kaffee ein sehr angenehmer Tagesbeginn. Danke!
Und… dein Transalp Umbau ist ein richtiger Augenschmeichler, klasse! :App:
Danke, danke ... aber viel zuviel des Lobs. Das was ich da auf die Räder gestellt habe kann mit deinen Umbauten und der Ordentlichkeit keinesfalls mithalten. Erstens, weil mir Werkzeug und handwerkliche Möglichkeiten fehlen, und Zweitens, weil ich, wenns fahrfertig ist, lieber fahre als das auch optisch ansprechend mache .... und da wäre noch viel zu tun.

Aber sie fährt sich recht ordentlich und macht Spass ... das ist ja das wichtigste. :mrgreen:
Savethefreaks hat geschrieben: Montag 27. März 2023, 09:11 Schöne Frühlingsbilder, die viel besser zur Umstellung auf die Sommerzeit passen als der Schneefall hier heute morgen :L

Die Bilder der verbrannten Bäume erinnern mich an das, was wir rund um die Bardenas gesehen haben... ein beklemmender Anblick!

Dafür gefällt mir das Sträßle am Fluss entlang sehr gut! Vielen Dank fürs Mitnehmen! :L :L
Ja, wenn ich so über Satellit die heimischen Wetterberichte höre denke ich mir auch, dass ich daheim nix versäume.
Das Flußtal - eigentlich ist es ja schon fast eine Schlucht - ist wirklich schön gewesen.

Benutzeravatar
Dr. Doolittle
Beiträge: 1649
Registriert: Samstag 3. November 2018, 21:51
Wohnort: Österreich-Europa-Erde

Re: Zu spät für eine Winterflucht ... dem Sommer entgegen!

#21 Ungelesener Beitrag von Dr. Doolittle »

Heute war einer der wenigen Tage, wo ich feststellen musste, dass ich bei der Tourplanung nach Karte (Basecamp und Google Maps) nix gescheites zusammengeplant habe. Erst nach zwei Stunden kam das erste fotografierenswerte Objekt. Es war zwar durchaus kurvig, aber landschaftlich recht unspektakulär. Spät kam dann aber doch noch etwas landschaftlich sehenswertes.

Bild

Bild

So siehts in Spanien aus mit der Windkraft ... werden wir uns auch daran gewöhnen?
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Schippy
Beiträge: 8895
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 15:14

Re: Zu spät für eine Winterflucht ... dem Sommer entgegen!

#22 Ungelesener Beitrag von Schippy »

Also, das ginge noch sehr viel schlimmer…. Hier in D im Regen rumfahren zum Beispiel.
Danke für die regelmäßige Berichterstattung. Klasse ! :L :L :L
Grüßle
Herbert aka Schippy

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht das Recht auf eigene Fakten.
(gehört im Podcast Lanz/Precht)

Benutzeravatar
Mimoto
Administrator
Beiträge: 16446
Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Zu spät für eine Winterflucht ... dem Sommer entgegen!

#23 Ungelesener Beitrag von Mimoto »

...es ist nie zu spät und nie zu früh für ne Winterflucht, Hauptsache weg und warm. :L
Weiterhin viel Spass beim Reisen, Entdecken und Fotografieren.

Grüße
Michael /mimoto

Sterbe mit Erinnerungen, nicht mit Träumen.


|| >>Meine Reiseberichte<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||

Benutzeravatar
maxmoto
Beiträge: 12319
Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Wohnort: 80993 München

Re: Zu spät für eine Winterflucht ... dem Sommer entgegen!

#24 Ungelesener Beitrag von maxmoto »

Supi!
Der Flusslauf bei Alacala del Jucar hat's mir angetan.
Wir werden ihm von Albarracin aus einen Besuch abstatten.
Klasse Tipp - Klasse Reisebericht - Klasse Buidln.
Vielen Dank für's Vorfahren. ;) :D

ML
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reiseberichte<<

Antworten

Zurück zu „Pyrenäen, Spanien, Portugal“