Piemontkirschen 2023

Reisen auf dem Festland von den Alpen bis zum Absatz
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kradventure
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2014, 17:36
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Piemontkirschen 2023

#33 Ungelesener Beitrag von kradventure »

So, leider erst heute zum Lesen gekommen, aber auch in diesem Fall gilt: besser spät als nie! Sehr schöner Bericht DD DD :App:
Mein persönliches Highlight ist die "Piemontkirsche 500" :lol:
golem hat geschrieben: Sonntag 8. Oktober 2023, 10:12 Tja, wenn man alleine auf dem Moped rumfährt und somit gradezu in autistische Gefilde vordringt, dann braucht man einen roten Faden, ein Motto, ein Bild an dem man sich orientieren kann. Ich habe für die nächsten Unternehmungen noch einige solcher Bilder im Köcher: „Helm ab zum Gebet“, „Blue Sky Garmin“, „Wrong Way Round“…
"geradezu autistische Gefilde" - wunderbare Umschreibung der Gefühlslage auf Alleinreisen! Auf die genannten künftigen Motto-Reiseberichte freue ich mich jetzt schon!

Benutzeravatar
golem
Beiträge: 735
Registriert: Dienstag 22. April 2014, 16:25
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Piemontkirschen 2023

#34 Ungelesener Beitrag von golem »

Danke für die netten Worte, Achim!

Die Tour hat Spaß gemacht, die Gegend ist sehr schön. Daher: über Silvester werden wir mit dem Auto nochmal in SanRemo fahren, dann werden wir dort ohne Moped wandern.

Um die Wortschöpfung „KradVenture“ beneide ich dich ein bisschen, finde ich brillant.

Benutzeravatar
kradventure
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2014, 17:36
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Piemontkirschen 2023

#35 Ungelesener Beitrag von kradventure »

Brillant, naja, aber ich fand es damals, als es mir einfiel, schon auch ganz gut ;)

MoTranshumance ist aber keinen Deut schlechter! :L

Benutzeravatar
golem
Beiträge: 735
Registriert: Dienstag 22. April 2014, 16:25
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Piemontkirschen 2023

#36 Ungelesener Beitrag von golem »

Naja, bei der Namensgebung wurde ich durch ein wunderschönes Hotel in den Pyrenäen inspiriert, das hieß Transhumance et cie. Da habe ich erstmal nachgeschaut was das wohl bedeutet.

Und als ich dann vor 4 Jahren meinen Blog eingerichtet habe, kam mir das wieder in den Sinn und ich hielt MotoTranshumance für eine gute Idee, aber dann habe ich mich vertippt und es stand dann Motranshumance da. Es sollte ja in Kürze nach Neuseeland losgehen und dann dachte ich: „Egal, ich lass das jetzt so“. Sollte ja eh nur für mich und meine Familie sein.

Heute weiß ich: Keiner weiß, wie man das ausspricht (ich selbst auch nicht), keiner kann sich das merken und dann verstehen die Leute auch nicht was es bedeutet.

Was mich bloß wundert ist, dass sich bislang mehr als 6600 Besucher auf die Seite verirrt haben und die Seiten mehr als 16.000 Mal aufgerufen wurden.

Benutzeravatar
kradventure
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2014, 17:36
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Piemontkirschen 2023

#37 Ungelesener Beitrag von kradventure »

golem hat geschrieben: Dienstag 28. November 2023, 19:46 Was mich bloß wundert ist, dass sich bislang mehr als 6600 Besucher auf die Seite verirrt haben und die Seiten mehr als 16.000 Mal aufgerufen wurden.
Das ist einfach zu erklären: Erstens macht der Name - gerade weil man ihn nicht spontan versteht - neugierig. Zweitens sind die Seiten einfach gut! Ich habe gerade heute mit großem Vergnügen den "Keine-Pässe-Tour"-Bericht gelesen (und mir erlaubt, die freundlicherweise zur Verfügung gestellte GPX-Datei herunter zu laden): Die Gegend und viele der Strecken kenne ich gut, die meisten Sackgassen oder den Col de L'Arpettaz aber nicht. Das muss sich ändern! Also danke für die Inspiration! :L

Antworten

Zurück zu „Italien, der Stiefel“