2023, Für ein paar Tage zum Touren in die Vogesen

Cote Azur, französiche Alpen und Pyrenäen, Normandie, Bretagne, Zentralmassiv uvm.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Uwe47
Beiträge: 259
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 17:34
Wohnort: Straubing

2023, Für ein paar Tage zum Touren in die Vogesen

#1 Ungelesener Beitrag von Uwe47 »

Vogesen, da war ich noch nicht. Weder zum Wandern, noch zum Radfahren und mit dem Motorrad schon gar nicht. Das sollte sich heuer ändern. Es wird ja genügend berichtet hier im Forum und auch in der Presse. Beim Studium entsprechender Literatur kommt man schnell auf die Highlight`s der Gegend. Oder auch man übernimmt was aus Tourenvorschlägen von irgendwoher. Da gibt`s mehr als man in einer Woche fahren kann. Ich jedenfalls.

Nächster Schritt für mich war die Auswahl eines Campingplatzes. Dazu spielte ich mal alle Touren auf eine Karte zusammen und legt so das Zentrum fest. Mit der Methode kam ich auf den CP in Anould ca. 30 km westlich von Colmar. campinglesdeuxpins@gmail.com.

Anreise: Sonntag 11.6.2023. Nachdem ich an dem WE vorher den Event bei Touratech besucht hatte war das nur noch ein kurzer Weg.

Bild
Den Platz hatte ich schon im Frühjahr gebucht

Bild
Ein ruhiger Platz. Nicht viel los. Aber Strom und was man so braucht war alles vorhanden

Bild

Bild
Die sanitären Einrichtungen in Reichweite. Die Chefin in Personalunion Chefin, Kioskbetreiber, Putzfrau, halt Mädchen für alles.

Bild
Nachmittags hatte ich noch Zeit für einen Rundgang

Bild
verschiedene Festbauten sind auch vorhanden
Bild


Montag

Bild
Ich wollte mich an dem Tag nur etwas in der näheren Umgebung umsehen.
Gleich nach dem Start war schon mal ein Stau auf einem den kleinen Wegen die ich fuhr.
Die konnten sich nicht einigen wer jetzt rückwärts fährt.

Bild

Bild

Bild

Bild
Lac de Gerardmer

Bild
Oberhalb des See`s befindet sich ein „Observatorium“ oder auch Aussichtsplattform. Da wollte ich hin.

Bild
Hab`s aber dann sein lassen weil ich vom Parkplatz aus noch ein paar Hundert Meter zu Fuß hätte gehen müssen. Das Motorrad und Klamotten einfach stehen lassen ?? Nein.

Bild

Bild
Einer der vielen Seen. Lac Bachetey an der B57

Bild
Es dauerte eine Weile bis ich diese angefressene Sitzgruppe gefunden hatte.

Bild
Blöd daß der Fahrer genau hier sein Mittagsschläfchen machen mußte. Dadurch war kein gescheites Foto möglich. Über die Stelle erfährt man in quaeldich.de mehr als in Wikipedia.

Bild
Was da auf den Tafeln steht ?? Google sagt eine Gedenkstätte für Gefangene marokkanische Soldaten die hier ihr Leben lassen mußten

Bild
Auf dem Rückweg. Lac de Lispach. Im See sieht man die schwimmenden Inseln.

Bild
Lac de Longemer, ein Badesee

Bild

Bild
Über die D73 und N415 ging es dann zurück zum CP. Genug für den Tag.

Dienstag

War ich den Tag zuvor mehr in südlicher Richtung unterwegs fuhr ich den Tag mehr in die Nord- Östliche Richtung. Nördlichster Punkt die KZ Gedenkstätte Struthof. Zunächst ging es aber mehrere Kilometer über`s flaches Land.

Bild

Bild
OT von Lusse. Herbaupaire, Man beachte die schönen Straßenlaternen.

Bild
In Liepvre war es dann Zeit für einen Kaffee. Neu war für mich daß es in der Bar nichts dazu gab. Ich soll mir das gegenüber in der „Boulangerie“ holen.

Bild

Bild
Die Breze heißt auch in „F“ Breze. Das erleichterte den Einkauf. Die hätten noch etwas Bräune vertragen.

Bild
Der hatte mit mir sehr viel Freude. Ich hatte nur wenig verstanden was er mir erzählte.

Bild

Bild

Bild
Col du Blanc Noyer

Bild

Bild
Col de la Charbonniere, wie viele hier ein Motorradtreff

Bild
Struthof, nicht mehr weit weg

Bild
Struthof

Bild
Die Stätten die an den Hauptverkehrsstraßen liegen sind gut besucht. Die anderen weniger.

Bild

Bild
Die Technik war noch nicht soweit. Hier hatte man um Gewicht für die Walze zu erreichen Material in die Behälter gefüllt. Spätere Ausbaustufe war dann Wasser in die Walze zu füllen.

Bild
Der Rückweg über den Camp du Feu, ein Hochplateau.

Bild
Immer wieder wollte ich mal improvisieren, die Hauptstraße verlassen und eine Naturpiste fahren. Aber häufig stand dann so ein Schild im Weg. Was man diesbezüglich in den Vogesen darf und was nicht da hört man die unterschiedlichsten Geschichten. Die einen, schau einfach nicht hin, die andern wieder halte dich unbedingt daran.

Mittwoch


An dem Tag wollte ich wieder in die südliche Richtung fahren. Runter bis Chernay.

Bild
Col du Calvaire

Bild
Wenn es um die Genehmigung und den Bau solcher Kabelagen geht ist man hier ziemlich schmerzfrei.

Bild
Lac Blanc

Bild
alles klar ??

Bild
Was ist sonst noch los? Für Mountainbiker gibt es hier Rundstrecken zu fahren. Bewirtung gibt es hier auch, wenn offen ist.

Bild
Wenige Kilometer weiter der Lac Noir

Bild

Bild

Bild
Vom Lac Noir bis hierher waren es nur noch wenige Kilometer

Bild
Nebenan der Soldatenfriedhof Wettstein. Hier liegen nur französische Soldaten

Bild

Bild
das Thema 1./2. Weltkrieg wird hier gewürdigt.

Bild

Bild

Bild

Bild
ständige Pflege….

Bild
Der Chef einer Landschaftsgärtnerei. Mit seinen drei Männern hat er den Auftrag die Kriegsgräber in der Gegend zu pflegen. Mit dem kam ich so ins Gespräch. Als erstes: das hier sind nicht die Vogesen sondern das Elsaß. Er sprach sehr gut Deutsch und kommt von Colmar jeden Tag in die Gegend zum Arbeiten.
Wir haben da bestimmt eine halbe Stunde palavert über Gott und die Welt. War für den eine schöne Abwechslung. Mein Eindruck.

Bild
Wieder ein paar Kilometer weiter hatte ich mir eine Kaffeepause vorgenommen. Den Punkt, ein kurzes Stück abseits der Hauptstraße, hatte ich mir schon zuhause zurechtgelegt. In schöner Lage Auberge Glasborn- Linge

Bild

Bild
Recht freundlich war das Personal hier nicht. In der Küche reges Treiben. Für wen?? Ich war der einzige Gast. Den Kaffee mußte ich mir selber holen und was dazu hatten sie auch nicht. Ich habe mich da auch nicht lange aufgehalten.

Bild
Col du Linge
Die Gedenkstätten liegen hier ja dicht beieinander. Es herrschte reges Treiben. Der Parkplatz war voll mit Busse, Autos und Motorrädern. Die Anlage ist als Museum angelegt. Hierfür müßte man sich Zeit nehmen. Das Leben im Felde ist anschaulich dargestellt. Aber mit dem Motorrad und den Klamotten die ich anhatte fühle ich mich da eingeengt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Keine zwei Kilometer weiter der Soldatenfriedhof Hohrod. Im Vergleich zum Vorigen ein Kleiner.

Bild

Bild

Bild

Bild
Der Parkplatz war gleich nebenan. Als ich zurück kam war gerade eine Wandergruppe dabei Gymnastik zu machen. Vor ihrem Marsch.

Bild
Die wollten gleich Platz machen. Ich habe abgewunken, ich warte und schaue zu.

Bild
Nächstes Zwischenziel

Bild

Bild
Markstein. Hier habe ich mich in die Irre führen lassen. Das ist nicht der Bikerpoint sondern hier halten Busse und sonstiges.

Bild

Bild
Hier war ich richtig

Bild

Bild
Kaffee und Wasser waren gut. Die Breze hätte noch etwas länger den Ofen von innen sehen müssen.

Bild
Grand Ballon
Blick vom Col du Haag. Alles in nächster Nähe.

Bild
Grand Ballon
Ausgangspunkt für Wanderer die den Berg zu Fuß erklimmen wollen

Bild
Hartmannswillerkopf, auch eine ganz große der Gedenkstätten hier in der Gegend

Bild

Bild
Mit Museum, da müßte man sich auch Zeit dafür nehmen

Bild
weil es auf dem Weg lag bin ich noch bis zur Gedenkstätte nach Gernay gefahren.

Bild

Bild
Im Vergleich zu den anderen Stätten ist das ein kleiner Friedhof. Liegt versteckt in einem Industriegebiet. Was da zuerst da war, Industrie oder ….? Gemessen an der Parkfläche wird der wohl auch wenig besucht.

Bild
Rational gedacht. Ein Kreuz aber auf Vorder- und Rückseite je ein Name eines Gefallenen

Das war hier der südlichste Punkt meiner Tour. Die Route zurück führte über die Col`s Boenlesgrab, Firstplan und Bonhomme zum Cp.

Bild
am Col du Bonhomme ging es dann auf die D 415. Bis zum Cp sind es dann noch ca. 15 km


Fortsetzung folgt.

Benutzeravatar
Uwe47
Beiträge: 259
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 17:34
Wohnort: Straubing

Re: 2023, Für ein paar Tage zum Touren in die Vogesen

#2 Ungelesener Beitrag von Uwe47 »

Donnerstag


Für den Tag hatte ich mir wieder eine Tour in die nördliche Richtung bis Monte Saint Odile vorgenommen.

Bild
Schon nach ein paar Kilometer mußte ich improvisieren. Das was ich fahren wollte war mir zu zugewachsen.

Bild
Ich fuhr dafür über den Col du Bagnelles

Bild
Ich weis jetzt nicht mehr wo das genau war. Spontane Idee da will ich rauf. Nach zwei oder drei Versuchen den richtigen Weg zu finden gab ich auf. Beim Suchen kann man sich so richtig festfressen.

Bild

Bild
Navi stimmt mit der Realität nicht überein.

Bild
Idealer Pausenplatz, die Richtung stimmte auch.

Bild
Monte Saint- Odile

Bild
Auch was was man sich mit Ruhe anschauen sollte

Bild

Bild

Bild
Zu Ehren Papst Johannes (Jean)Paul der 1988 Saint Odile besuchte

Bild
Nachdem das Ganze markant auf einem Hügel steht ist auch die Aussicht entsprechend schön

Bild
Bei er Abfahrt von der Burg noch ein Blick von der Straße aus

Bild
Auf dem Rückweg, in Chatenois war wiedermal eine Pause fällig. Allgemein, die Strecke von der Burg bis hierher war nicht sonderlich interessant weil sie überwiegend außerhalb der Höhenzüge in der Ebene verlief.

Bild

Bild
Ein Zwischenziel hatte ich noch in der Nähe, Chateau Königsbourg

Bild
Geschickte Verkehrslenkung. Nach zahlen einer Mautgebühr wird man im Kreisverkehr um die Burg herum geleitet. Wenn man eine Parkbucht findet kann man auch aus/absteigen.

Bild
Blick Richtung Schwarzwald

Bild
….mit etwas gutem Willen kann man ihn auch erkennen.

Bild
Vermarktung wie im Allgäuer Neuschwanstein

Bild
Auf dem weiteren Rückweg hatte ich in dem Ort Bergheim noch eine Kriegsgräberstätte auf dem Plan. Die lag etwas abseits, hatte sie aber gleich gefunden. Vom Parkplatz hätte ich aber noch ein paar Hundert Meter zu Fuß hoch gehen müssen.

Nachdem auf dem Parkplatz Hinweisschilder aufgestellt sind mit dem Hinweis hier wird geklaut, laßt nichts liegen, habe ich gleich wieder kehrt gemacht.

Bild
Auf dem Rückweg improvisierte ich wieder. Es war genug für den Tag

Fortsetzung folgt

Benutzeravatar
Uwe47
Beiträge: 259
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 17:34
Wohnort: Straubing

Re: 2023, Für ein paar Tage zum Touren in die Vogesen

#3 Ungelesener Beitrag von Uwe47 »

Freitag

An dem Tag sollte es wieder eine Tour in südlicher Richtung sein.

Bild
Nachdem ich in den letzten Tagen hier schon zwei oder dreimal vorbei kam wollte ich dem Vieranten unten am Parkplatz auch mal was abkaufen.

Bild
Der hatte alles Mögliche an Fleisch- und Wurstwaren, Vakuum verpackt in der Auslage. Ob das preisgünstig war oder nicht weiß ich nicht.

Auf jeden Fall kommt er in der Früh mit seinem Transporter angefahren. Macht seitlich die Bordwand auf und fährt rückwärts in seine Holzkonstruktion rein. Wenn es naß und kalt ist und keine Kundschaft wartet dann sitzt er in seinem Führerhaus und liest Zeitung oder schaut TV.

Die Laufkundschaft kann auch in seiner Sitzgruppe Brotzeit machen

Bild
Weiter ging die Tour zum Col de la Schlucht. Hier bog ich zuerst mal unerlaubter Weise links ab zu dem in der Nähe liegenden Aussichtspunkt. Die Straße war frisch geteert also noch nicht für den Verkehr frei gegeben.

Bild

Bild

Bild
Col de la Schlucht.
Naja da fährt man halt mit den LKw`s und was sonst noch fährt drüber.

Bild
Dann mußte ich wieder mal Strecke machen

Bild
bis hierher. ….

Bild
….Le Hohneck

Bild

Bild
Die Hütte hatte zu. Ob immer oder nur an dem Tag????

Bild
gut für die Orientierung

Bild
Schulausflug.
Rechts der Lehrer. Ich habe denen eine Zeitlang bei ihren Blödeleien zugeschaut. Bis der Lehrer eine Brüller losließ. Dann war Ruhe. Respekt.

Bild

Bild

Bild
Nach ein paar Kilometer bin ich dem Abzweig zur Auberge Kastelberg gefolgt. Das hatte ich mir auch schon zuhause zurecht gelegt. Die Lage schön aber das Personal muffig.

Bild

Bild
Im Hintergrund Lac de la Lande

Bild
Lac de Kruth- Wildenstein

Bild
Hier hatte ich mir eine Strecke durch den Wald direkt runter zur Moselquelle vorgenommen. Zum Zeitpunkt wo ich da war waren mir dann doch zuviele Wanderer unterwegs und hab`s sein lassen.

Bild
Ich bin dann regulär die Straße runter gefahren. Ein paar hundert Meter unterhalb der Quelle das Gebäude. Fehler von mir, ich dachte da drin ist die Quelle.

Bild
Mit der Mosel hat das scheinbar nichts zu tun. Aber man kann geweihtes Wasser für zuhause abzapfen.

Bild
Hier war ich richtig.

Bild
Schön angelegt. Der Verlauf der Mosel an der Wand dargestellt.

Bild

Bild

Bild
Nach ein paar Kilometer der nächste Col

Bild

Bild
Lac de Alfeld

Bild

Bild
Hier am Col hatte ich noch einen schönen Pausenplatz gefunden

Bild

Bild
…und mit fließendem Wasser

Bild
Markstein

Bild
Kurz vor Ende der Tour noch ein kleiner Abstecher durch den Wald.


Samstag

An dem Tag wollte ich nur noch eine kleine Runde drehen damit ich noch Zeit habe für den nächsten Tag das Auto reisefertig zu machen.

Bild

Bild
Le Breuil

Bild
Lac des Corbeaux

Bild

Bild

Bild
Der Kamin rauchte schon aber der Laden war noch geschlossen

Bild

Bild
….dafür gab`s dann was in Ventron

Bild
Auf dem Rückweg.
In dem Moment als ich hier vorbei fuhr machte sich eine Truppe Trial/ Endurofahrer auf den Weg.

Bild
Hier ist der Start für Enduro Lehrgänge eines Veranstalters

Bild

Bild
Es scheint eine ernsthafte Sache zu sein. (professionell)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Dann ging es nochmal am Lac de Gerardmer vorbei.

Bild

Bild

Bild

Das war eine Woche Vogesen und bin dabei ca. 1200 km gefahren. Bin aber mit den Vogesen noch nicht fertig. Manche Punkte/ Strecken die ich fahren wollte habe ich nicht erreicht. Die hebe ich mir für das nächste mal auf.

Die Begriffe Nord- und Südvogesen kannte ich nicht. Nach meiner Orientierung müßte ich überwiegend in den Südvogesen unterwegs gewesen sein.
Ja, die Touren waren schön. Der CP und das Drumherum auch. Die Box 39 ist schon für das nächste Jahr reserviert.

Gruß Uwe

Benutzeravatar
Uwe47
Beiträge: 259
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 17:34
Wohnort: Straubing

Re: 2023, Für ein paar Tage zum Touren in die Vogesen

#4 Ungelesener Beitrag von Uwe47 »

entschuldigt, anscheinend war das eine Ladung zuviele Bilder

Benutzeravatar
golem
Beiträge: 735
Registriert: Dienstag 22. April 2014, 16:25
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 2023, Für ein paar Tage zum Touren in die Vogesen

#5 Ungelesener Beitrag von golem »

Huch , die schönen Bilder sind weg, heute Mittag waren sie noch da.

Da hast du ja alle Highlights, allemal wenigstens die wichtigsten, zu sehen bekommen.

Dankeschön fürs Mitnehmen, hat sehr angeregt, das Ende des Winters herbeizusehnen und selbst auch wieder durch die Vogesen zu pesen.

Benutzeravatar
pässefahrer
Beiträge: 4111
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 22:21
Wohnort: Allgäu

Re: 2023, Für ein paar Tage zum Touren in die Vogesen

#6 Ungelesener Beitrag von pässefahrer »

Schade, alle Bilder weg, sogar aus dem ersten Beitrag. :(

Interessant, beim Antworten werden ja unten immer die letzten Beiträge angezeigt. Da sind die Bilder zu sehen. Bei normalem Aufrufen des Themas aber nicht. :Mh:


Nachtrag: Jetzt sind einige Bilder wieder sichtbar, aber nicht alle.
Gruß Bernd

meine Reiseberichte
Unterwegs mit KTM 890 Adventure R und Yamaha WR 450 F
Ein Urlaub ohne Motorrad ist möglich, aber sinnlos.

Bild

Benutzeravatar
on any sunday
Beiträge: 1135
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 10:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: 2023, Für ein paar Tage zum Touren in die Vogesen

#7 Ungelesener Beitrag von on any sunday »

Das sind Dropbox Links, ellenlang und nach zuvielen Aufrufen werden die Bilder nicht angezeigt. Also nicht so gut geeignet.
PSX_20231130_234148.jpg
PSX_20231130_234148.jpg (56.37 KiB) 597 mal betrachtet

Benutzeravatar
McFadden
Beiträge: 1049
Registriert: Freitag 12. August 2016, 07:24
Wohnort: bei Husum

Re: 2023, Für ein paar Tage zum Touren in die Vogesen

#8 Ungelesener Beitrag von McFadden »

Den größten Teil der Bilder habe ich gesehen.
Einige, wenige werden nicht angezeigt. Sei´s drum!

Vielen Dank für den schönen und für mich informativen Bericht.
Ich hab ihn mir abgespeichert, um im kommenden Herbst darauf zurückgreifen zu können. :L
Für mich ist FR ja immernoch ziemliches Neuland.
Und wenn ich auf solche Berichte zurückgreifen kann, nutze ich das natürlich. ;)

Antworten

Zurück zu „Frankreich“